20:54 17 August 2018
SNA Radio
    Wladimir Putin

    „Geehrter Herr Präsident“ – Ausländer unterstützen Putin per Online-Brief

    © Sputnik / Sergey Guneev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8964915

    Zehntausende Menschen aus aller Welt haben im Internet einen offenen Brief an Russlands Präsident Wladimir Putin unterschrieben, in dem das russische Vorgehen in Syrien unterstützt wird. Der Brief steht auf 20 Sprachen im Netz.

    „Sehr geehrter Herr Präsident Putin, als Mitglieder der realitätsbezogenen globalen Gesellschaft möchten wir unsere Anerkennung und Unterstützung für die Entscheidung der Russischen Föderation zur humanitären und militärischen Hilfe für Syrien, seine Streitkräfte und seinen demokratisch gewählten Führer, Präsident Bashar al-Assad, in ihrem Kampf gegen die von den USA unterstützten internationalen Terroristen zum Ausdruck bringen“, heißt es in der deutschen Fassung. „Als eine deutliche Stimme der Vernunft und eine Kraft der Gerechtigkeit in der Welt möchten wir – die Menschen mit einem Gewissen auf der ganzen Welt – uns bei Ihnen für Ihre Taten bedanken und Sie dabei unterstützen, denn nicht nur die Syrer und Russen sind froh, dass es Sie gibt.“

    Während der Westen Destabilisierung, Krieg und Chaos betreibe, stehe Russland standfest für den Einsatz und die Aufrechterhaltung von Dialog, Zusammenarbeit, internationalem Recht und Ordnung. „Seit 2011 sind westliche Führer entschlossen, Syrien in einen weiteren gescheiterten Staat zu verwandeln. Dafür haben sie wieder einmal ausländische Söldner mit Finanzmitteln, Ausbildung und Waffen versorgt, die dann eine brutale Terrorkampagne gegen das syrische Volk und seine legitime Regierung durchgeführt haben“, heißt es in dem Brief, den bereits mehr als 82,800 Menschen unterzeichnet haben. Täglich kommen immer neue Unterzeichner hinzu.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte der syrischen Regierung Angriffe gegen den IS und andere Terrorgruppen, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens erobert hatten. Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits mehrere Hundert Ziele zerbombt und Hunderte Dschihadisten getötet. Ziel ist es, die syrische Regierungsarmee im Kampf gegen die Terroristen zu unterstützen. Mit russischer Luftunterstützung begannen die Truppen von Syriens Präsident Baschar al-Assad vor zwei Wochen eine Großoffensive und konnten bereits mehrere Orte befreien.

    Die USA und ihre Verbündeten, die Syrien ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus und ohne sichtbare Ergebnisse bombardieren, beschuldigen Russland, „falsche“ Assad-Gegner anzugreifen. Das russische Verteidigungsministerium widerlegt das, indem es täglich neue Videos der Angriffe gegen die Terrorinfrastruktur vorstellt.

    Zum Thema:

    Mehrheit der Russen: Putin hat Fortschritt Russlands beschleunigt
    Putin und Russland im Nahen Osten immer beliebter - AP
    US-Regisseur Oliver Stone lobt Putins Syrien-Strategie
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren