18:40 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    23772
    Abonnieren

    Amerikanische Würstchen und Hot Dogs enthalten neben Zusatzstoffen, die eigentlich nicht hingehören, auch Menschen-DNA. Das hat ein US-Labor festgestellt.

    Das Lebensmittellabor "Clear Food" hat bei einer Untersuchung 345 Würstchen geprüft. In jedem zehnten, angeblich rein pflanzlichen/ zusatzstofffreien Würstchen fanden sich Spuren von Hühnchen oder Schwein. Aber nicht nur: In zwei Prozent aller getesteten Würstchen wurde auch menschliche DNA entdeckt. Laut Medien könnten diese womöglich von Haaren oder Nägeln der an der Produktion beteiligten Personen stammen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Genmodifizierte Pflanzen stören natürliche ökologische Balance
    TTIP und Gentechnik: „Wir müssen unsere hohen Standards wahren“ – Deutsche Experten
    Medwedew: Russland will keine genveränderten Produkte importieren
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video