23:53 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Migranten hinterlassen tonnenweise Abfall

    Slowenien verzweifelt: Flüchtlinge lassen 100 Tonnen Müll zurück

    © AP Photo/ Muhammed Muheisen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    0 23157

    In Slowenien eintreffende Flüchtlinge haben alleine in einer Woche mehr als einhundert Tonnen Abfall hinterlassen, wie Vertreter der örtlichen Gemeinde Brežice, wo eine der slowenischen Erstaufnahme-Einrichtungen eingerichtet ist, mitteilten.

    „Mitarbeiter öffentlicher Versorgungsunternehmen sind gezwungen, auch Auffanglager zu betreuen, die sich wegen des großen Flüchtlingszustroms in einem miserableren Zustand befinden. Essensreste, alte Sachen, Plastikflaschen liegen überall verstreut“, sagten die Vertreter des Gemeinderates.

    Den örtlichen Behörden zufolge werden alle nötigen Maßnahmen ergriffen, um Ordnung zu schaffen, einschließlich des Aufräumens in Flüchtlingsunterkünften. Trotzdem würden Migranten die in der EU geltenden Regeln der Mülltrennung nicht ausreichend berücksichtigen.

    „Größte Besorgnis erregt die Tatsache, dass Migranten ihren Müll auch unterwegs in den Wäldern einfach wegwerfen. Für diese Aufräumarbeiten reichen weder Kraft, noch Mittel aus“, so die Behörden weiter.

    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)

    Zum Thema:

    Flüchtlingskrise: Österreich will Zaun an Grenze zu Slowenien errichten
    Flüchtlinge suchen Umweg nach Deutschland über Slowenien
    Knapp 2000 Flüchtlinge sitzen fest: Slowenien verweigert Einreise aus Kroatien
    Politologe: Deutschland nimmt Flüchtlinge aus Schuldgefühl auf
    Tags:
    Migranten, Flüchtlingsproblem, Versorgungpunkt, Slowenien