20:42 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Europaparlament

    Genpflanzen: EU lehnt Vorschlag zu nationalen Importverboten ab

    © Sputnik/
    Panorama
    Zum Kurzlink
    12645

    Das Europaparlament hat in seiner gestrigen Sitzung in Straßburg mit einer Stimmenmehrheit gegen den von der EU-Kommission vorgelegten Vorschlag gestimmt, wonach jeder EU-Staat das Recht haben sollte, ein Importverbot von GVO-Produkten zu erlassen, wie der Pressedienst des Europarlaments gegenüber RIA Novosti mitteilte.

    Den EU-Abgeordneten zufolge müssten die EU-Länder gemeinsam über Lebens- und Futtermittel mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO)  entscheiden. 

    Ihrerseits will die EU-Kommission den Entwurf zu dem neuen EU-Gesetz nicht zurückziehen und beginnt mit der Erörterung mit den Regierungen der Mitgliedsstaaten. 

    Seit 2001 gilt in der EU ein faktisches Moratorium für GVO. Der Import von GVO-Produkten in die EU kann nur nach ihrer Zulassung durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erfolgen. 

    Die EU hatte Anfang 2015 ihr Zulassungsverfahren für Genpflanzen geändert. Demnach können die Mitgliedsstaaten den Genpflanzenanbau auf ihrem Territorium untersagen.

    Zum Thema:

    Zwei Drittel der EU-Länder beantragen Verbot von Genpflanzen-Anbau
    GVO-Fall: Futter eines deutschen Unternehmens unter Verbot
    TTIP und Gentechnik: „Wir müssen unsere hohen Standards wahren“ – Deutsche Experten
    Umstrittener US-Saatgutriese streicht jeden achten Job
    Tags:
    GVO, EU, EFSA, Europarlament, Straßburg
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren