Widgets Magazine
08:09 19 September 2019
SNA Radio
    Airbus A-321

    Russisches Flugzeug mit 224 Insassen vermutlich über Ägypten abgestürzt

    © Flickr/ daspaddy
    Panorama
    Zum Kurzlink
    A321-Absturz über Sinai (104)
    3649
    Abonnieren

    Eine russische Passagiermaschine mit 217 Fluggästen und 7 Besatzungsmitgliedern an Bord ist am Samstag vermutlich im nördlichen Teil der Sinai-Halbinsel abgestürzt. Das meldeten ägyptische Medien unter Berufung auf die Behörden in Kairo.

    Nach Angaben eines Luftfahrtexperten in der ägyptischen Hauptstadt ist der genaue Absturzort noch nicht bekannt. „Nach dem Wrack der Maschine wird weiter gesucht“, hieß es.

    Zuvor hatten ägyptische Medien berichtet, dass Trümmerteile der Maschine bereits entdeckt worden waren. Nach Angaben des Ministeriums für Zivilluftfahrt Ägyptens hob die Airbus A-320 um 4.51 Uhr MEZ in Sharm el Sheikh Richtung St. Petersburg ab und verschwand 23 Minuten nach dem Start von den Radaren.

    Das russische Luftfahrtamt ging vorerst nicht vom Absturz der Maschine aus. Es gebe technische Pannen an Bord, darunter mit Funk, hieß es. Im St. Petersburger Flughafen Pulkowo wird die Landung der Maschine um 12.20 Uhr Ortszeit (10.20 Uhr MEZ) erwartet. Einigen Angaben zufolge dürfte die Airbus das Flugzeug bereits die Türkei überflogen haben.

    Indes versetzte der russische Zivilschutz eine mobile Rettungsgruppe in erhöhte Bereitschaft. Drei Flugzeug können jederzeit zum eventuellen Absturzort starten.

    Nach Angaben der Flughafenleitung in Sharm el Sheikh hatte die Crew der russischen Maschine in der letzten Woche mehrmals auf Probleme mit einem Triebwerk verwiesen.

    Die ägyptische Regierung bestätigte offiziell den Wrackfund. Medienberichten zufolge verunglückte die Maschine wegen Problemen mit einem Triebwerk. Es gebe keine Belege dafür, dass das Flugzeug abgeschossen wurde, hieß es.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    A321-Absturz über Sinai (104)
    Tags:
    Flugzeugabsturz, Ägypten, Russland