04:47 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 035
    Abonnieren

    Ägyptische Rettungsmannschaften haben bislang 150 Leichen aus den Trümmern der auf Sinai abgestürzten russischen Airbus-Maschine geborgen, wie ägyptische Behörden Medienberichten zufolge am Samstag mitteilten.

    Die Airbus sei fast senkrecht abgestürzt. Daher sei der Großteil der Maschine abgebrannt, hieß es.

    Eine Airbus A-321 der russischen Fluggesellschaft Kogalymavia (Metrojet) war am Samstagmorgen aus bislang noch ungeklärter Ursache im Norden der Sinai-Halbinsel abgestürzt. An Bord der von Sharm el Sheikh nach St. Petersburg fliegenden Maschine befanden sich nach unterschiedlichen Angaben 212 bis 217 Passagiere sowie 7 Besatzungsmitglieder.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ägyptisches Luftfahrtamt bestätigt Fund von Flugschreiber russischer Airbus
    Nach Flugzeugabsturz: Israel bietet Russland und Ägypten Hilfe an
    Russisches Flugzeug mit 224 Insassen über Ägypten abgestürzt - Live-Ticker
    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Tags:
    Leichenfund, Flugzeugabsturz, Ägypten, Russland