17:16 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    15881
    Abonnieren

    Das US-Verteidigungsministerium hat in Afghanistan die teuerste Tankstelle der Welt gebaut und ist jetzt nicht im Stande den Steuerzahlern zu erklären, wieso die Bauarbeiten eine solche Summe ergeben haben, berichtet Reuters.

    Das Pentagon soll rund 43 Millionen Dollar (knapp 39 Millionen Euro) für den Bau einer Gastankstelle im Norden Afghanistans, mit dem Ziel die Effizienz des komprimierten Erdgases für das Autotanken zu zeigen, ausgegeben haben, so die Agentur Reuters.

    „Das Pentagon hat 43 Millionen Dollar aus US-Steuergeldern für den Bau der angeblich teuersten Gastankstelle der Welt gezahlt“, zitiert die Agentur John Sopko, den US-Generalinspekteur für den Wiederaufbau Afghanistans.

    Die ganze Summe wurde von 2011 bis 2014 für die Errichtung und die Inbetriebnahme der Tankstelle gebraucht.

    Im März dieses Jahres wurde das Projekt abgebrochen, weil die Behörde laut den Vertretern des US-Verteidigungsministeriums über kein Personal für die Begutachtung solcher Probleme verfügt.

    „Ehrlich gesagt, finde ich das gleichzeitig schockierend und unglaubwürdig, dass das US-Verteidigungsministerium behauptet hat, nichts davon gewusst zu haben“, betont der Generalinspekteur in seinem Bericht.

    Es wird auch erwähnt, dass die Sondergruppe direkt dem US-Verteidigungsminister unterordnet war und über insgesamt 800 Millionen Dollar verfügte.

    Laut dem Bericht hat eine gleiche Gastankstelle in Pakistan nicht mehr als 500.000 Dollar gekostet, was 140 Mal billiger ist, als die Tankstelle in Afghanistan.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Scheitern der US-Vorherrschaft: Afghanistan sucht Hilfe in Russland - McCain
    US-Präsenz macht Terrorismus stärker – Afghanistans Ex-Präsident
    US-Drohnenangriffe in Afghanistan: Bis zu 90 Prozent Zufallsopfer
    14 Tote in Afghanistan: Taliban melden Abschuss von US-Militärflugzeug
    Tags:
    Erdgas, Steuer, Pentagon, John Sopko, USA, Afghanistan