08:10 15 November 2019
SNA Radio
    Der internationale Flughafen Scharm asch-Schaich

    London plant dringende Evakuierung von Briten aus Scharm el-Scheich

    © AP Photo /
    Panorama
    Zum Kurzlink
    A321-Absturz über Sinai (104)
    9944
    Abonnieren

    Der britische Außenminister Philipp Hammond hat die Absicht erklärt, dringend alle britischen Bürger aus dem ägyptischen Scharm el-Scheich zu evakuieren.

    Es verdichten sich Hinweise, dass die Terrormiliz „Islamischer Staat“ für den Absturz der russischen Passiermaschine A-321 über Sinai verantwortlich sein könnte, sagte Hammond.

    „Direkt nach der Katastrophe übernahm der IS die Verantwortung für den Absturz des russischen Flugzeugs. Wir haben das ganze Informationsbild ausgewertet, einschließlich dieser Information, aber sicherlich auch weitere Informationssegmente. Dabei sind wir zu der Schlussfolgerung gekommen, dass es eine signifikante Möglichkeit dessen gibt (dass es der IS war – d. Red.)“, sagte Hammond gegenüber Sky News.

    Zuvor hatte der Außenminister Großbritanniens erklärt, es gebe die Befürchtung, dass die Maschine wegen einer Bombe abgestürzt sein könnte. Es seien verschiedene Quellen ausgewertet worden, bevor die Regierung zu diesem Schluss gekommen sei. Aus diesem Grund setzte Großbritannien alle Flüge von dem ägyptischen Urlauberort Scharm el-Scheich bis auf Weiteres aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    A321-Absturz über Sinai (104)

    Zum Thema:

    Airbus-A321-Absturz: London streicht Flüge aus Scharm el-Scheich für Donnerstag
    Tags:
    Philipp Hammond, Sharm el-Sheikh, Großbritannien