Widgets Magazine
10:24 19 September 2019
SNA Radio
    Am Absturzort der russischen A321 auf der Sinai-HalbinselUS-Regierungssprecher Josh Earnest

    Weißes Haus: USA haben Belege für Bombenanschlag auf russische A321 über Sinai

    © Sputnik / Maxim Grigoriev © REUTERS / Yuri Gripas
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    17176
    Abonnieren

    Die USA verfügen über Informationen, die die von der britischen Regierung unterbreitete Version eines Bombenanschlags an Bord der über der Sinai-Halbinsel abgestürzten russischen Passagiermaschine A321 belegen. Das teilte US-Regierungssprecher Josh Earnest am Donnerstag in Washington mit.

    Die den USA vorliegenden Daten stimmten offenkundig mit dem überein, was der britische Premierminister David Cameron gesagt habe. Earnest verweigerte aber jegliche Details zu den Angaben selbst und zu ihrer Quelle. „Wir haben genug Informationen, um einen Terroranschlag nicht auszuschließen“, sagte er nur.

    Ein Airbus A321 der russischen Fluggesellschaft Kogalymavia (Metrojet) war am vergangenen Samstagmorgen aus bislang noch ungeklärter Ursache im Norden der Sinai-Halbinsel abgestürzt. An Bord der von Sharm el Sheikh nach St. Petersburg fliegenden Maschine befanden sich 217 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder. Niemand überlebte.

     

    Tags:
    Belege, Terroranschlag, Flugzeugabsturz, Josh Earnest, David Cameron, Großbritannien, USA, Russland