Widgets Magazine
04:44 22 August 2019
SNA Radio
    Unterricht in einer Schule

    Ausbildung auf Polnisch: Schüler sollten überflüssige Migranten in Boot berechnen

    © RIA Novosti . Valeri Titievski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    337769

    Ein Gymnasium in der polnischen Stadt Białystok wird von einem Skandal erschüttert. Ein Physik-Lehrer stellte seinen 14-jährigen Schülern die Aufgabe, zu berechnen, wie viele syrische Flüchtlinge von einem Floß gestoßen werden müssen, damit es sich auf dem Wasser halten und die griechische Küste glücklich erreichen kann, meldet Life News.

    Die Maße des winzigen Floßes wurden vorgegeben: Länge ein Meter, Breite zwei Meter, Höhe – 20 Zentimeter. Auch das Durchschnittsgewicht der Migranten wurde angegeben 60 Kilogramm.

    Ein Foto von der skandalösen Aufgabe veröffentlichte die Mutter einer Schülerin auf ihrer Facebook-Seite.

    Niestety, autentyk. Takie zadanie podyktował jeden z nauczycieli społecznej szkoły w Białymstoku. Nawet nie wiem, jakich słów użyć, by to skomentować…

    Posted by Anna Mierzyńska on Montag, 9. November 2015

    „Ich dachte, die Schule soll Toleranz und gegenseitiges Verständnis beibringen. Ich schlage vor, die Aufgabe folgendermaßen zu verändern: ‚Welche Konsequenzen muss es für einen unbeherrschten Lehrer geben, um den guten Ruf der anderen Lehrer zurückzugewinnen?‘“, kommentierte die Mutter das Foto.

    Der Lehrer, der diesen Skandal auslöste, arbeitete bereits seit drei Jahren in dem Gymnasium und war bis dahin bei der Schulleitung recht gut angeschrieben. Er wurde für sein kreatives Herangehen an die Unterrichtsgestaltung für die Minderjährigen mehrmals für eine hohe staatliche Auszeichnung für Lehrer nominiert.

    Ob der findige Pädagoge nun betraft wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings haben einige Eltern bereits gefordert, ihn von der Arbeit mit ihren Kindern zu suspendieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Flüchtlinge in Tschechien: Hungerstreik in Erstaufnahmezentrum
    Umfrage in Polen: Knappe Mehrheit gegen Aufnahme von Flüchtlingen
    Flüchtlinge in Norwegen: Behörden erwägen Schließung der Grenze zu Russland
    Rekordzahl: 220.000 Flüchtlinge alleine im Oktober in Europa eingetroffen
    Tags:
    Migranten, Skandal, Polen