22:09 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3873
    Abonnieren

    Das russische Luftfahrtamt hat Egypt Air zum 14. November alle Flüge nach Russland verboten. Das erfuhr RIA Novosti am Freitag aus unterrichteter Quelle auf dem Luftfahrtmarkt.

    Die Angaben wurden auch von einem Sprecher des Moskauer Flughafens Domodedowo bestätigt, den Egypt-Air-Maschinen anfliegen. „Der Flughafen hat ein Schreiben des Luftfahrtamtes erhalten, wonach die Flüge von Egypt Air in die Russische Föderation zum 14. November untersagt werden.

    Das Luftfahrtamt wollte die Angaben vorerst nicht kommentieren.

    Zum 1. Dezember wird Russlands größte Airline Aeroflot den Luftverkehr mit Ägypten einstellen. Im Zusammenhang mit einem Verbot des Luftfahrtamtes, Passagierflüge nach Ägypten zu absolvieren, werden jetzt Touristen nur von Ägypten nach Russland ausgeflogen. „Nach der Erfüllung dieses Flugprogramms wird der Luftverkehr zwischen Russland und Ägypten vom 1. Dezember bis 31. März eingestellt“, teilte Aeroflot mit.

    Der reguläre Flugverkehr zwischen beiden Ländern wird wieder aufgenommen, nachdem die Ursachen für den Absturz einer russischen A321 über Ägypten geklärt worden sind.

    Ein Airbus der russischen Fluggesellschaft Kogalymavia (Metrojet) war am 31. Oktober aus bislang noch ungeklärter Ursache im Norden der Sinai-Halbinsel abgestürzt. An Bord der von Sharm el Sheikh nach St. Petersburg fliegenden Maschine befanden sich 217 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder. Niemand überlebte. Das war das schlimmste Flugzeugunglück in der Geschichte der sowjetischen und der russischen Luftfahrt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Tags:
    EgyptAir, Flugverbot, Aeroflot, Ägypten, Russland