22:29 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    2196
    Abonnieren

    Mindestens sechs Menschen sind in der Nacht auf Montag bei Anti-Terror-Razzien im französischen Grenoble festgenommen worden, berichten lokale Medien.

    Bei den Einsätzen wurden Waffen und Geld beschlagnahmt, wie die Zeitung Dauphine Libere berichtet.

    Der Rundfunksender France Info teilt mit, die Razzien in Grenoble und anderen Städten hätten einen vorbeugenden Charakter, stünden aber in keiner unmittelbaren Verbindung mit den Anschlägen in Paris.

    Fünf Personen sind bei Durchsuchungen in Lyon festgenommen. Es wurden Waffen sichergestellt. Drei Personen wurden in Toulouse in Gewahrsam genommen.

    Im Zuge der Razzien wurden am Wochenende in Frankreich rund 150 Durchsuchungen durchgeführt. Der vom französischen Präsidenten verhängte Notstand gestattet es, nächtliche Durchsuchungen durch Erlass eines zuständigen Präfekten vorzunehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Terror in Europa: Islamischer Staat wechselt Strategie
    Selbstmordattentäter von Paris als Asylbewerber identifiziert
    Anschläge in Paris: Polizei findet Fahrzeug der Terroristen
    Frankreich muss seine Grenzen schließen – Französischer Abgeordneter
    Tags:
    13-n, Terroranschläge in Paris, Paris, Lyon, Frankreich