18:26 21 Februar 2018
SNA Radio
    Verstärkte Polizei  in Frankreich

    Anti-Terror-Einsatz: Fünf mit Granatwerfer Bewaffnete in Lyon festgenommen

    © REUTERS/ Eric Gaillard
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    2783

    Bei einem Anti-Terror-Einsatz nach den blutigen Terroranschlägen in Paris sind im französischen Lyon mindestens fünf Menschen festgenommen worden, wie die Agentur AFP meldete.

    Bei den mutmaßlichen Tätern wurden laut AFP ein Granatenwerfer, Schutzwesten, mehrere Pistolen und  eine Kalaschnikow-Maschinenpistole sichergestellt.

    Insgesamt habe die Polizei in der Nacht auf Montag in Lyon und Umgebung 13 Razzien durchgeführt. 

    Die französische Hauptstadt war am Freitagabend von einer Anschlagsserie erschüttert worden. Bei Explosionen am Stadion Stade de France, einer Massengeiselnahme in der Konzerthalle Bataclan und Schüssen auf verschiedene Cafés sind laut jüngsten Angaben mindestens 132 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 300 weitere wurden verletzt, fast 100 davon schwer.

    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Französische Behörden nennen den Namen des Drahtziehers der Anschläge von Paris
    Anschläge in Paris: Belgier als Drahtzieher unter Verdacht
    Grenzübergreifende Suche nach flüchtigem Paris-Attentäter?
    Terror in Paris: Offenbar Minderjähriger unter Attentätern
    Tags:
    Terroranschlag, Terroranschläge in Paris, AFP, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren