08:38 21 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 019
    Abonnieren

    Ein Erdbeben im Westen Griechenlands hat mindestens zwei Frauen das Leben gekostet, wie die Athener Nachrichtenagentur berichtet.

    Das Nachbeben habe sich 23 Kilometer von der griechischen Insel Lefkada ereignet. Der Herd habe sich etwa zwei Kilometer unter der Oberfläche befunden, heißt es.

    Starke Zerstörungen wurden laut der Agentur von der Kleininsel Ithaka gemeldet. Wohnhäuser, Kirchen und Lebensmittelgeschäfte seien stark beschädigt worden. Der Verkehr auf einigen Straßen sei wegen Erdrutsches gesperrt. 

    Beim ersten starken Erdbeben kam laut Feuerwehrangaben in der Ortschaft  Ponti Vasiliki auf Lefkada eine 65-jährige Frau ums Leben. In der Ortschaft Athani auf Lefkada war eine 82-jährige Frau tödlich verunglückt.

    Vier weitere Menschen mussten mit diversen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. 

    Das Beben ereignete sich am Dienstag 08.10 Uhr MEZ vor der Küste der griechischen Inseln Lefkada und Kerkyra. Der Herd befand sich etwa 11 Kilometer unter der Oberfläche.

    Seismologen geben verschiedene Einschätzungen zur Stärke des Erdbebens. So erreichte es nach Angaben des amerikanischen Erdbebendienstes die Stärke 6,4 auf der Richterskala, während das seismologische Labor der Universität Athen von einer Magnitude von 5,9 sprach. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdbeben der Stärke 6,4 erschüttert Griechenland
    Erdbeben in Nepal: Lawine begräbt 18 Bergsteiger unter sich
    Schweres Erdbeben erschüttert Pakistan, Afghanistan und Indien
    Nepal erneut von schwerem Erdbeben erschüttert
    Tags:
    Erdbeben, die Athener Nachrichtenagentur, Griechenland