19:12 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Überreste des gestürzten russischen Flugzeugs in Ägypten

    Russland sieht A321-Unglück im Zusammenhang mit Anschlägen in Paris, Beirut, Ankara

    © REUTERS / Mohamed Abd El Ghany
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5420
    Abonnieren

    Moskau betrachtet den Airbus-Absturz in Ägypten im Zusammenhang mit den jüngsten Terroranschlägen in Frankreich und anderen Ländern, wie das russische Außenministerium auf seiner offiziellen Homepage mitteilt.

    In der Mitteilung wird das Flugzeugunglück als "barbarischer Angriff" bezeichnet.

    "Diesen barbarischen Angriff auf unsere Bürger sehen wir im Zusammenhang mit einer ganzen Reihe von Terroranschlägen, die in letzter Zeit stattgefunden haben", so der offizielle Text.

    Außerdem gebe das Außenamt im Auftrag des russischen Präsidenten  mit dieser Meldung auf internationaler Ebene bekannt, dass Russland die Suche nach den Verbrechern begonnen habe.

    "Die Russische Föderation wendet sich an alle Staaten, Organisationen und Personen, an alle Freunde und Partner mit dem Aufruf, bei dieser Arbeit zu helfen. Damit alle Schuldigen entsprechend bestraft werden", so das Außenministerium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Wir werden die A321-Attentäter überall auf der Welt finden und bestrafen
    Russische Luftwaffe flog am Dienstag 65 Angriffe auf IS-Objekte in Syrien
    Russland feuert 34 luftgestützte Marschflugkörper auf IS-Stellungen in Syrien ab
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrorismus, Wladimir Putin, Ägypten, Frankreich, Russland