04:35 16 Juni 2019
SNA Radio
    Polizei in Paris nach der Anschlagsserie

    Pariser Vorort: Polizei weiter aktiv im Anti-Terror-Einsatz

    © REUTERS / Yves Herman
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    164

    Die französische Polizei hat die aktive Phase des Anti-Terror-Einsatzes im Pariser Vorort Saint-Denis wieder aufgenommen. Dort sollen sich Terroristen verschanzt halten, wie der TV-Sender BFMTV berichtet.

    „In dieser Gegend sind Explosionen, die einem Granateinschlag ähneln, zu hören.  Es hat mindestens sieben bis acht solcher Explosionen gegeben“, so der TV-Sender. 

    Zuvor war von einer Einstellung der „heißen“ Phase des Anti-Terror-Einsatzes berichtet worden. 

    Am Mittwochmorgen hatten Spezialeinheiten im nördlichen Vorort von Paris, Saint-Denis, einen Anti-Terror-Einsatz gegen mutmaßliche Beteiligte an der Anschlagsserie in Paris begonnen. Das Ziel der Operation ist laut Medienberichten der mutmaßliche Drahtzieherr der Pariser Anschläge, Abdelhamid Abaaoud.  

    Zuvor war von der Festnahme von zwei bis drei Terroristen, später von ihrer Tötung berichtet worden. Vorerst bestätigten die Rechtschutzorgane diese Angaben nicht.

    Unter den Terroristen befindet sich laut dem Radiosender RTL auch eine Frau mit einem Sprengstoffgürtel, der bislang nicht zur Explosion gebracht worden sei. Drei Polizisten sollen bereits Verletzungen erlitten haben. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Anti-Terror-Einsatz bei Paris: Dritter mutmaßlicher Terrorist getötet - Medien
    Anti-Terror-Einsatz bei Paris: Polizei tötet zwei mutmaßliche Terroristen
    Anti-Terror-Einsatz: Fünf mit Granatwerfer Bewaffnete in Lyon festgenommen
    Terroristen-Jagd in Saint-Denis bei Paris
    Tags:
    Anti-Teror-Einsatz, BFMTV, RTL, Abdelhamid Abaaoud, Frankreich