12:09 28 März 2017
Radio
    Deutsche Polizei

    Münchner Polizei: Keine Zeit zum Fangen von Dieben - „Bitte selber festhalten!“

    © REUTERS/ Michael Dalder
    Panorama
    Zum Kurzlink
    191460037121

    Grafing bei München: Diebe räumten einen Juwelierladen aus, die Polizei wollte aber nicht kommen – laut einem Beamten war keine Streife verfügbar und die Mitarbeiter des Geschäfts sollten die Täter bitte selber festhalten, berichtet der Münchner Merkur.

    Zwei Männer hätten in Grafing bei München am vergangenen Freitag einen Juwelierladen ausgeräumt. Wie der Inhaber des Ladens  gegenüber der Zeitung berichtet, sei er an diesem Tag krank gewesen und von einer Verkäuferin vertreten worden. Am Abend ließen sich, so der  Juwelier, zwei vermeintliche Käufer eine halbe Stunde lang verschiedene Schmuckstücke zeigen, wobei ihnen die Goldketten einige Male aus der Hand gefallen seien – ein üblicher Trick von Dieben, die auf eine solche Art die Schmuckstücke verschwinden lassen.

    Als die Verkäuferin bei der Inspektion in Ebersberg angerufen und gesagt habe, dass zwei Männer gerade dabei seien, Schmuck zu stehlen, habe ein Polizeibeamter geantwortet, dass gerade kein Fahrzeug verfügbar sei und die Angestellten die Täter bitte selber festhalten sollten, bis die Polizei später eintreffe.

    Nach diesem Vorfall habe der Juwelier sich entschlossen, trotz Krankheit selber zu seinem Geschäft zu fahren. Vor dem Laden habe er sogar einen der beiden Männer mit einer Frau gesehen, die offensichtlich zu der Diebestruppe gehörte. Ganz ungestört seien die beiden aber in einem Auto mit einem britischen Kennzeichen weggefahren. „Ich bin dem Auto noch nachgelaufen. Ich hab' geglaubt, mir haut's gleich den Schalter raus“, so der Bijoutier.

    Als er der Polizei das Kennzeichen durchgeben wollte, hätte man ihm aber gesagt — mit ausländischen Autonummern könne man nichts anfangen.

    Es sei Schmuck im Gesamtwert von bis zu 20. 000 Euro gestohlen worden. Nun möchte der Juwelier gegen die Polizei „wegen unterlassener Hilfeleistung“ klagen.

    Tags:
    Gold, Diebstahl, Polizei, München, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • derUrm
      Also werte Terroristen; benutzen sie in Deutschland ausländische Kennzeichen.
    • avatar
      billyvor
      Dass die Polizei - spätestens jetzt - hoffnungslos überlastet ist, liegt in der Natur der Sache.

      Vordringliche Aufgabe ist es nun - und man wird ihnen das in aller Deutlichkeit klar gemacht haben - zu aller erst das kostbare Leben unserer unersetzlichen Regierenden verstärkt zu schützen, wozu selbstverständlichen deren Amtssitze, Ministerien, und wenn es sich zumindest um ein besonders schützenwertes Leben handelt, auch deren Privathäuser.

      Und dann - auf dem Bild sehr schön zu erkennen - selbstverständlich auch Nobelschuppen wie der Bayerische Hof - die im allgemeinen auch nicht von Otto Normalverbraucher, sondern vornehmlich von ungemein wichtigen und finanzstarken Persönlichkeiten frequentiert werden - und andere Anwesen von Menschen, auf die dieses Land unmöglich verzichten kann.

      Bisschen Schmuck im Werte von müden 20.000,-- €. Was solls?
      In Gräfing wird wohl kaum ein ausgesprochener Luxusjuwelier ansässig sein. Wer etwas auf sich hält, kann und wird ohnehin zu Cartier, Tiffany etc. gehen, also was soll das Geschrei?
      Und ohnehin kann ja wohl in diesen Zeiten vom Normalbürger verlangt werden, dass er sich um solche Kleinigkeiten selbst kümmert ....

      Und wer Ironie findet, darf sie behalten...
    • avatar
      Unfähiges Dreckspack, Grosse Schnauze, aber wenn
      man sie braucht, Fette Ausreden und Verpissen.

      Diese Schweinebande sollte mal 30 Tage in Syrien
      Strafzettel wegen Falschparken verteilen . .

      Wenn mir ein Bulle ein derart Dämliche und Lahme Ausrede
      präsentiert, weshalb er angeblich nicht könnte/dürfte oder
      wollte hack ich ihm schneller als er "Feierabend" brüllen kann,
      den Schädel von den Schultern und scheiss ihm in den Hals.
    • Ambuya
      So, jetzt geht's wieder - zuerst habe ich einmal minutenlang gelacht!
      Selber festhalten - au weh... Und dann noch ein britischer Wagen!
      Also, manchmal kann einem die Polizei schon leid tun :-))))

      Ernsthaft, ich glaube da steht uns noch was bevor. Das waren sicher nicht die einzigen, die die momentane Sicherheitslücke, die HINTER den Terror-Abwehr-Einsätzen entsteht, ausnützen werden.
    • Deutschlands Beamte Live!
    • avatar
      Antwort anbillyvor(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      billyvor,
      aber wir haben noch eine Chance: in absehbarer Zeit gehören wir zu den schützenswerten Minderheiten und auf die muss dann ganz besonders aufgepasst werden! Also - Hoffnung nicht aufgeben, oder bin ich etwas zu optimistisch??? (Ironie aus)
    • Wandale
      Die POLIZEI war zu 100% bei einem der das Selbstbestimmungsrecht nutzt um ihn auszurauben.
      Ich kenne es zu gut > ich selbst werde von der POLIZEI erpresst, genötigt und ausgeraubt, nur weil ich kein Personal der Faschos der BRD sein will.
      Beim letzten Raub hat man mir die Handschellen so extrem angelegt und an ihnen gerissen dass meine Jacke mit den Handschellen durchgeschnitten wurde und die Hände momentan für meine Selbstversorgung nicht besonders zu gebrauchen sind. Die Haut war so abgedrückt dass sie erst Stunden später blutete.
      Wir leben hier im Faschistischen Land.
      Ach ja > und wenn du sie anzeigen willst > wirst auch von der sogenannten Staadsanwaltschaft "ausgelach" und wieder Heim geschickt. Wochen später kommt dann wieder eine Rechnung weil sie dich festgenommen haben und dich geschädigt haben > Dafür will das Pack über 2000.-
      Wir werden von NaZis regiert, erpresst, genötig, misshandelt... dafür übernimmt von denen niemand die Verantwortung da sie geschaffen wurden um das Volk zu schädigen.
      Beim nächsten mal werde ich mich richtig währen > wenn schon denn schon.
      Hier noch ein Link zu upik.de da kann jeder sehen was euch "verwaltet".
      Es sind nur Firmen.

      Hier ein lin zu UPIK wo sie eingetragen sind. Klickt auf > Bayerisches Ministerium des Innern.
      www.upik.de/c10995b1d3a9b0b62fe7476cc2e426d3/upik_suche.cgi?advanced=1&fromEupdate=&BUSNAME=
    • Wandale
      POLIZEI IST SOGAR BEI DEUTSCHEN PATENT UND MARKENAMT ALS MARKE ANGEMELDET!

      register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/302437827/DE
    • avatar
      gerd-toepfer
      Bei einem Banküberfall wäre innerhalb weniger Minuten das SEK vor Ort. Es war aber keiner sondern nur ein Privatmann. Tja dumm gelaufen.
    neue Kommentare anzeigen (0)