04:03 27 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 011
    Abonnieren

    Mindestens drei Menschen, darunter zwei Bürger Malis und ein Franzose, sind im Hotel Bamako, in dem Terroristen Geiseln festhalten, ums Leben gekommen. Dies berichtet der Sender CNN unter Berufung auf einen UN-Vertreter.

    „Die Sicherheitskräfte konnten etwa ein Dutzend Geiseln befreien“, berichtet AFP unter Berufung auf das Verteidigungsministerium Malis.
    Derzeit werde das Hotel gestürmt.

    Bis zu zehn bewaffnete Personen überfielen am Freitag das Radisson Hotel Bamako, welches sich im Zentrum der Hauptstadt Malis befindet, und nahmen 170 Geiseln, darunter 140 Gäste und 30 Hotelmitarbeiter. Der Agentur Reuters zufolge umstellten die Sicherheitskräfte das Hotelgebäude mit 190 Zimmern.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mali: Verletzte und Todesopfer unter Geiseln
    Mali: Bis zu zehn Kämpfer mit Geiseln in Hotel Bamako
    Geiselnahme in Mali: Zwei bewaffnete Täter halten 170 Menschen fest – Hotelbesitzer
    Bürger Russlands, der Ukraine und Südafrikas sterben bei Geiseldrama in Mali
    Tags:
    Geiselnahme, Verletzte, Tod, Polizei, Mali