22:05 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2303
    Abonnieren

    Etwa 80 Menschen, die als Geiseln in einem Luxushotel in Bamako festgehalten wurden, sind durch Sicherheitskräfte beim Sturm des Hotelgebäudes befreit worden, meldet die Agentur AFP unter Berufung auf einen lokalen TV-Sender.

    Bis zu zehn mutmaßliche Dschihadisten haben am Freitag das Radisson Hotel Bamako überfallen, welches sich im Zentrum der Hauptstadt Malis befindet, und 170 Geiseln genommen, darunter 140 Gäste und 30 Hotelmitarbeiter. Der Agentur Reuters zufolge umstellten die Sicherheitskräfte das Hotelgebäude mit 190 Zimmern. Die Polizei stürmte das Hotel.

    Nach jüngsten Angaben wurden drei Menschen getötet. Die Sicherheitskräfte konnten bislang etwa 20 Personen aus dem Hotelgebäude evakuieren. Den vorläufigen Informationen zufolge könnten sich unter den Geiseln sechs Mitarbeiter der türkischen Fluglinie Turkish Airlines und etwa zehn chinesische Bürger befinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Geiselnahme in Mali: Polizei stürmt Hotel – mindestens drei Tote
    Mali: Erste Geiseln dank Korankenntnissen frei
    Geiselnahme in Mali: Zwei bewaffnete Täter halten 170 Menschen fest – Hotelbesitzer
    Mali: Bis zu zehn Kämpfer mit Geiseln in Hotel Bamako
    Tags:
    Geiselnahme, Dschihadisten, AFP, Mali