10:24 20 April 2019
SNA Radio
    Der ukrainische Sicherheitsdienst SBU

    Kiewer Geheimdienst will Anschlag in Charkiw verhindert haben – Verdächtiger gefasst

    © AP Photo / Sergei Chuzavkov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8451

    Der ukrainische Sicherheitsdienst (SBU) hat in Charkiw (Ostukraine) einen Mann festgenommen, der zum zweiten Jahrestag des Beginns der Euromaidan-Protestbewegung einen Terroranschlag geplant haben soll.

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hatte im vergangenen Jahr einen neuen Feiertag – den „Tag der Würde und der Freiheit“ – für den 21. November angeordnet. An diesem Tag hatte die Regierung von Nikolai Asarow 2013 die Vorbereitung auf den Abschluss des Assoziierungsabkommens mit der EU ausgesetzt.

    „Zu den Massenveranstaltungen in Charkiw anlässlich des Jahrestages der Revolution der Würde sollte der Festgenommene den Befehl seiner Anführer ausführen: einen Terroranschlag vorbereiten und verüben“, hieß es in einer SBU-Mitteilung.

    Laut der Sicherheitsbehörde wurden bei dem Festgenommenen, der aus der selbsterklärten Lugansker Volksrepublik (LVR) gekommen sein soll, Handgranaten, eine Schrotflinte und passende Patronen sowie ein Wehrpass und Auszeichnungen der LVR sichergestellt. Gegen den Mann sei ein Untersuchungsverfahren wegen Munitionsschmuggels und illelagen Waffenbesitzes eingeleitet worden, hieß es.

    Im April 2014 hatte die ukrainische Staatsführung eine militärische Operation gegen die Bewohner des Donezbeckens im Osten der Ukraine begonnen, die mit dem Februar-Staatsstreich nicht einverstanden gewesen waren. UN-Angaben zufolge sind im Laufe des Konfliktes mehr als 8.000 Menschen ums Leben gekommen.

    Die Regelung der Situation im Donbass wird unter anderem bei Treffen der Kontaktgruppe in Minsk besprochen, die seit September des vorigen Jahres bereits drei Dokumente zur Beilegung des Konflikts angenommen hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland arbeitet weiter an Anti-Terror-Resolution – UN-Botschafter
    Terrorgefahr in Hannover: Drahtzieher war Deutscher - Medien
    Höchste Terror-Alarmstufe in Brüssel - U-Bahn geschlossen
    Geschenke für die Terroristen: „Für die Unseren und für Paris!“ - VIDEO
    Tags:
    Terrorgefahr, Inlandsgeheimdienst der Ukraine (SBU), Nikolai Asarow, Petro Poroschenko, Donbass, Europäische Union, Charkiw, Ukraine