04:56 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Polizeieinsatz in Saint-Denis

    Terrorgefahr in Frankreich: Einsatz von Chemie-Waffen nicht auszuschließen

    © REUTERS/ Benoit Tessier
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    0 352

    Nach dem Blutbad in Paris schließt der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian die Gefahr nicht aus, dass Terroristen Anschläge unter Einsatz von Chemiewaffen verüben.

    „Ein Chemiewaffen-Angriff ist eines der Risiken, denen Frankreich derzeit unterliegt. Das darf man nicht unberücksichtigt lassen“, sagte Le Drian dem Rundfunksender Europe 1.

    Gleichzeitig merkte der Minister an, dass „der Einsatz von chemischen Waffen eine ziemlich komplizierte Operation ist“. „In Frankreich sind alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen worden, um das Risiko derartiger Attacken zu vermeiden“, äußerte Le Drian.

    Zuvor hatte Frankreichs Premierminister die Befürchtung geäußert, dass Terroranschläge in Frankreich unter Einsatz von Chemie- und Biowaffen möglich seien.

    Am 12. November erklärte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, dass die Terrormiliz „Islamischer Staat“ und andere radikale Gruppierungen im Nahen Osten tatsächlich über Komponenten und Technologien zur Produktion von Chemiewaffen verfügen.

    „Vorliegenden Angaben zufolge besitzen die Terroristen mindestens Technologien zur eigenen Herstellung von Chemiewaffen und setzen diese nun immer aktiver in Syrien und im Irak ein“, sagte Sacharowa.

    Nach Angaben der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) soll die Terrormiliz „Islamischer Staat“ im vergangenen August Senfgas Yperit eingesetzt haben. Bei einem Angriff auf die Stadt Marea im Norden Syriens soll eine Gasattacke vorgenommen worden sein.

    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Nach Pariser Anschlägen: Brüssel macht sich auf mögliche Terrorattacken gefasst
    Nach Terror in Paris: Ungarn klagt wegen EU-Flüchtlingspolitik
    Anti-IS-Einsatz: Paris und Moskau koordinieren Vorgehen in Syrien
    Pariser Staatsanwaltschaft bestätigt: Mutmaßlicher Terror-Drahtzieher ist tot
    Tags:
    Chemiewaffen, Terroranschlag, Jean-Yves Le Drian, Frankreich