07:12 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    975135
    Abonnieren

    Prinz Charles glaubt, dass Terrorismus und Migrationskrise mit dem Klimawandel zu tun haben, und die Umweltprobleme womöglich eines der größten Probleme in Syrien sind. Dies sagte er dem Fernsehsender Sky News.

    „Wir sehen eine klassisches Beispiel dafür, wie wir mit einem Problem nicht fertig werden können“, so Charles. Laut dem Prinz wurde ja schon vor 20 Jahren davon gesprochen, dass die Menschheit sich bald wegen Ressourcenmangels und Dürre mit ernsthaften Konflikten konfrontiert sehen würde, wenn sie nicht damit beginnen sollte, sich mit Klimaproblemen zu befassen.

    „Es sind mehrere Jahre seit dem Moment verstrichen, als das Pentagon das zu berücksichtigen begann“, gab Charles auf die Frage danach zu bedenken, ob ein direkter Zusammenhang zwischen Klimawandel, Konflikten und Terrorismus bestehe. Er unterstrich ferner, dass der Klimawandel einen riesigen Einfluss auf die aktuellen Geschehnisse ausübe.

    Einer der wichtigsten Gründe für den Syrien-Konflikt sei, so Prinz Charles, eine Dürre gewesen, die fünf bis sechs Jahren gedauert und die Menschen dazu gezwungen habe, das Land zu verlassen.

    Es wird mitgeteilt, dass das Interview vor einer Woche gedreht worden sei, noch vor den Anschlägen in Paris. Allerdings erschien es erst am Montag auf der Homepage des TV-Senders.

    Die UNO-Klimakonferenz, an der viele Staatschefs teilnehmen sollen, findet vom 30. November bis 11. Dezember in Paris statt. Es wird erwartet, dass dabei ein neues internationales Klima-Abkommen veradschiedet wird, das das abgelaufene Kyoto-Protokoll ersetzen könnte.

    Laut jüngsten Angaben der Grenzschutzagentur Frontex sind in den letzten zehn Monaten ca. 1,2 Millionen Migranten in die EU gekommen. Laut der EU-Kommission ist die aktuelle Migrationskrise die größte seit dem Zweiten Weltkrieg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    „Leben wir in Corona-Diktatur“? Fußballlegende stiehlt „Mainstream“-Comedian die Show, aber...
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Kyoto-Protokoll, Migranten, Klimaerwärmung, COP21, Klimakonferenz, Prinz Charles, Syrien