SNA Radio
    Beschädigte Energieleitung im südukrainischen Gebiet Cherson

    Stromausfall auf Krim: Ukraine verspricht erste Reparaturen bis Mittwoch

    © REUTERS / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9588
    Abonnieren

    Mitarbeiter des staatlichen Energieversorgers Ukrenergo werden die Reparaturarbeiten an der Energieleitung „Kachowski-Titan“ mit der Leistung von 220 Kilowatt, über die Strom auf die Krim fließt, bis Mittwochabend, den 25. November vollenden, wie der Pressesprecher des Unternehmens, Sinowij Buzjo, mitteilte.

    „Die optimale Variante ist, dass wir die Reparatur bis morgen Abend beenden. Alle Ausbesserungsarbeiten werden wir in drei Tagen vollenden“, sagte Buzo.

    Dienstagmorgen begannen Ukrenergo-Mitarbeiter mit den Reparaturarbeiten an einer der beschädigten Leitungen im südukrainischen Gebiet Cherson.

    In der Nacht zu Sonntag waren dort Masten einer Starkstromleitung erneut gesprengt worden, was einen völligen Elektro-Blackout auf der Krim herbeiführte. Auf der Halbinsel wurde der Ausnahmezustand verhängt.

    Am Montag versprachen Teilnehmer der sogenannten Krim-Blockade, nur dann Reparaturteams zu beschädigten Energieleitungen zuzulassen, wenn diese ihrerseits alle Energieleitungen, über die Strom auf die Halbinsel Krim fließt, abschneiden würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Stromausfall auf Krim: Russland beschleunigt Bau von Versorgungsbrücke
    Berliner Auswärtiges Amt bezeichnet Blackout auf Krim als kriminellen Akt
    Krim: 1,5 Millionen Menschen ohne Strom – Reparaturteams nicht zugelassen
    Totaler Stromausfall auf der Krim – Behörden beschließen kontrollierte Abschaltungen
    Tags:
    Strom, Ukrenergo, Krim, Ukraine