02:34 20 November 2019
SNA Radio
    Terroranschläge in Paris

    Nach Pariser Anschlägen: Mord-Waffen der Terroristen in Deutschland gekauft

    © REUTERS / Jacky Naegelen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terroranschläge in Paris am 13. November 2015 (141)
    7459
    Abonnieren

    Die IS-Terroristen von Paris haben bei ihren Attentaten in der französischen Hauptstadt auch Waffen von einem deutschen Händler verwendet, wie die Agentur Reuters unter Hinweis auf deutsche Massenmedien mitteilt.

    Anfang November sollen zwei Kalaschnikow-Maschinenpistolen aus chinesischer Produktion und zwei  Sturmgewehre vom Typ Zastava M70 aus jugoslawischer Produktion über das Internet bei einem Waffenhändler in Baden-Würtemberg bestellt worden sein, wie die Bild-Zeitung unter Berufung auf den deutschen Ermittlungsbehörden nahestehende Quellen berichtet.

    Bei der Anschlagsserie am 13. November in Paris waren mehr als 130 Menschen getötet und mehr als 300 weitere verletzt worden. Zu den Attacken bekannte sich der sogenannte Islamische Staat, der weite Teile Syriens kontrolliert.

     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terroranschläge in Paris am 13. November 2015 (141)

    Zum Thema:

    Pariser Staatsanwaltschaft bestätigt: Mutmaßlicher Terror-Drahtzieher ist tot
    Bei Terroranschlägen in Paris eingesetzte Waffen stammen vermutlich aus der Slowakei
    Jagd auf Terrorverdächtige im Pariser Vorort Saint-Denis
    Französischer Premier: Pariser Terroranschläge in Syrien geplant
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terroranschlag, Bild-Zeitung, Reuters, Deutschland, Frankreich