03:55 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Vitali Klitschko

    Immer bei der Sache: Klitschko sorgt wieder einmal für Lachen in Kiew

    © Sputnik / Alexej Kudenko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6055524
    Abonnieren

    Der wiedergewählte Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, hat laut russischen Medien wieder einmal für Lachen gesorgt. Am Dienstag hat der Ex-Boxer offiziell das Amt angetreten und feierlich seinen Eid abgelegt. Dabei hat Klitschko aber vergessen, den Text des Eides vorzulesen.

    Während seiner Rede bei der ersten Tagung des neuen Kiewer Stadtrats hatte der ehemalige Boxweltmeister anscheinend so viel Freude an der Zeremonie, dass er seinen Eid ablegte ohne den Text dieses Eides vorzulesen. Medienberichten zufolge erinnerte sich Klitschko anschließend doch an den Text. Als er diesen vorgelesen habe, haben einige Abgeordnete im Saal gelacht.

    Dies ist nicht das erste Mal, dass Klitschko das Publikum unfreiwillig zum Lachen bringt. Während der Maidan-Proteste sagte er einmal, dass er mit verstorbenen Aktivisten und Berkut-Offizieren geredet hätte. Im Sommer 2014 versicherte der Kiewer Bürgermeister, dass seine Bürger "für die Welt" bereit seien, was auch immer er damit gemeint hatte.

    Diesen Sommer brachte Vitali Klitschko Präsident Poroschenko, Ministerpräsident Jazenjuk und Innenminister Awakow zum Lachen, als er während der Vereidigung der neuen ukrainischen Polizeipatrouille eine Polizeimütze aufsetzte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fury entthront Klitschko: „Neue Ära hat begonnen“ - VIDEO
    Bürgermeisterwahl in Kiew: Klitschko muss in die Stichwahl
    Klimmzüge mit Überschlag: Klitschko ist kein "Würstchen"
    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Tags:
    Vitali Klitschko, Kiew, Ukraine