15:16 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Massenschießerei in San Bernardino in Kalifornien, 2. Dezember 2015

    Kalifornien: Massenschießerei mit 14 Toten – Anschlag nicht ausgeschlossen

    © REUTERS / Mario Anzuoni
    Panorama
    Zum Kurzlink
    163611
    Abonnieren

    Mindestens 14 Menschen sind bei einer schweren Schießerei in einem Behinderten-Zentrum in San Bernardino, Kalifornien, ums Leben gekommen. Weitere 17 haben Verletzungen erlitten. Die Polizei hat zwei Verdächtige – einen Mann und eine Frau – erschossen. Laut FBI kann ein terroristischer Hintergrund bislang nicht ausgeschlossen werden.

    Ein weiterer mutmaßlicher Täter befindet sich in Polizeigewahrsam. Medienberichten zufolge ist einer der Verdächtigen inzwischen identifiziert. Sein Name ist Syed Farook. Er ist US-Bürger, der angeblich für die örtliche Gesundheitsbehörde arbeitete. Sein Vater erzählte gegenüber New York Daily News, dass Farook ein äußerst religiöser Mensch war. 

    Die Attentäter waren mit Militärkleidung, Handfeuerwaffen, Sturmgewehren, und Sprengstoff ausgerüstet, so berichten Medien unter Berufung auf die örtliche Polizei.

    Der Angriff ereignete sich am Mittwochvormittag in einem Zentrum für Behinderte in San Bernardino, einer Vorstadt östlich von Los Angeles. Beim Polizeieinsatz wurden zwei Verdächtige von den Polizisten erschossen.

    Bis spät in der Nacht durchsuchten Einsatzkräfte das Gebäude. Dabei wurde laut Polizeiangaben Sprengstoff gefunden. Weitere mutmaßliche Täter könnten noch auf der Flucht sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Obama verspricht unverzügliche Untersuchung der Schießerei in Tennessee
    Zwei blutige Schießereien in den USA: Ein Toter und 16 Verletzte
    South Carolina: Neun Tote nach Schießerei in Kirche
    Neun Tote bei Schießerei zwischen Biker-Gruppen in USA
    Tags:
    Polizei, Terrorakt, Schießerei, USA