20:50 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Hinrichtung eines Tschetschenens durch IS-Kämpfer

    Kadyrow erkennt in dem von IS hingerichteten „russischen Spion“ einen Tschetschenen

    © Foto : Screenshot
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrororganisation Daesh (307)
    432766
    Abonnieren

    Bei dem von Kämpfern des sogenannten Islamischen Staates (Daesh) hingerichteten Bürger Russlands handelt es sich um einen Tschetschenen, wie der tschetschenische Republikchef Ramsan Kadyrow am Montag mitteilte. „Sein Tod wird nicht ungestraft bleiben“, fügte er hinzu.

    „Dieser Einwohner Russlands ist Tschetschene. Er wurde enthauptet. Dafür gibt es bestätigte Informationen“, äußerte Kadyrow am Donnerstag vor Journalisten. 

    „Ich glaube nicht, dass er dort für irgendjemanden gearbeitet hat“, so Kadyrow weiter. „Aus meiner Sicht wurde er bloß missbraucht.“

    Die Tschetschenen kennen ihn und würden ihn nicht vergessen. „Wer einen Menschen aus unserem Staat erstochen hat, der darf nicht am Leben bleiben.“ Wir werden ihn ins Jenseits befördern — geben ihm ein Ticket ohne Rückfahrt“, so Kadyrow.

    Zuvor hatten die TV-Sender NBC und CNN berichtet, dass die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (Daesh) erneut eine Videoaufnahme einer Hinrichtung veröffentlicht hat. Die Bilder zeigen angeblich die Enthauptung eines Menschen in orange Kleidung, der zugibt, Informationen für den russischen Geheimdienst FSB übermittelt zu haben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrororganisation Daesh (307)

    Zum Thema:

    Kadyrow: IS-Kämpfer in Tschetschenien festgenommen
    Russland kämpft gegen IS-Ableger im Kaukasus
    Nordkaukasus: Sicherheitskräfte vernichten Bande von IS-Kämpfern in Inguschetien
    Tschetschenien-Chef Kadyrow: Rückkehrenden IS-Kämpfern die Einreise verweigern
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Ramsan Kadyrow, Tschetschenien