Widgets Magazine
19:08 20 August 2019
SNA Radio
    Behörden platzierten in französischen Straßen Plakate mit Instruktionen für Verhalten bei Terroranschlägen.

    Frankreich: Plakate zu Verhalten bei Terroranschlag an belebten Plätzen angebracht

    © AP Photo / Binta Epelly
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terroranschläge in Paris am 13. November 2015 (141)
    13551

    Die französische Regierung hat auf Postern an öffentlichen Orten Verhaltensregeln zum Überleben bei einem möglichen Terroranschlag publik gemacht, wie die Agentur Reuters mitteilt.

    Es wird den Franzosen empfohlen, nach Möglichkeit den Ort des Vorfalls zu verlassen, das Licht in Zimmern auszuschalten, die Eingangstür mit einem Sofa zu blockieren und entsprechende Notdienste anzurufen.      

    Diejenigen, die nicht fliehen  konnten, sollen Ton und Vibration ihrer Handys ausschalten, um für Terroristen unbemerkt zu bleiben. Paris war in diesem Jahr mehrmals von Terroristen angegriffen worden. 

    Behörden platzierten in französischen Straßen Plakate mit Instruktionen für Verhalten bei Terroranschlägen.
    © AP Photo / Binta Epelly
    Behörden platzierten in französischen Straßen Plakate mit Instruktionen für Verhalten bei Terroranschlägen.

    Am 13. November wurde die französische Hauptstadt von einer Anschlagsserie erschüttert. Bei Explosionen am Stadion Stade de France, einer Massengeiselnahme in der Konzerthalle Bataclan und Schüssen in Cafés kamen mindestens 130 Menschen ums Leben, mehr als 300 menschen wurden verletzt. Zu dem größten Terroranschlag in der Geschichte Frankreichs bekannte sich die Terrororganisation Daesh (Islamischer Staat), die weite Gebiete Syriens und des Irak kontrolliert.

    Bei einem  Sondereinsatz der Polizei am 19. November im Pariser Vorort Saint-Denis wurde der mutmaßliche Drahtzieher der Anschlagsserie Abdelhamid Abaud getötet.   

    Im Januar 2015 hatten Terroristen die Redaktion des Satire-Magazins „Charlie Hebdo“ überfallen, 12 Mitarbeiter und zwei Polizisten wurden dabei getötet.-

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terroranschläge in Paris am 13. November 2015 (141)

    Zum Thema:

    Pariser Anschläge setzten neue internationale Taktik gegen IS in Gang
    Französische Behörden nennen den Namen des Drahtziehers der Anschläge von Paris
    Pariser Staatsanwaltschaft bestätigt: Mutmaßlicher Terror-Drahtzieher ist tot
    Selbstmordattentäter von Paris lernte bei französischer Polizei das Schießen – Medien
    Tags:
    Abdelhamid Abaaoud, Reuters, Charlie Hebdo, Frankreich