07:16 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Tashfeen Malik und Syed Farook

    Willkommen in USA: Neues Foto zeigt Kalifornien-Attentäterin bei Ersteinreise

    © AP Photo / FBI/California Department of Motor Vehicles
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9648
    Abonnieren

    US-Medien haben ein Foto der beiden Schützen veröffentlicht, die am vergangenen Mittwoch in einer kalifornischen Behinderteneinrichtung 14 Menschen ermordet haben.

    Laut ABC News  war das Foto offensichtlich an einer Zollstelle des Chicago O'Hare Flughafens am 27. Juli 2014 gemacht worden, als der US-Bürger pakistanischer Herkunft Syed Rizwan Farook mit seiner zukünftigen Frau Tashfeen Malik von einer Reise nach Saudi-Arabien zurückkehrte. Laut FBI-Ermittlern war Malik bei der Aufnahme des Fotos erstmals in die USA eingereist. Einen Monat später hätten  sie und Farook, der von Geburt an die US-Staatsbürgerschaft hatte, geheiratet.

    Der pakistanische Pass von Tashfeen Malik
    © REUTERS / The Pakistan identification card of Tashfeen Malik
    Der pakistanische Pass von Tashfeen Malik

    Das Ehepaar hatte am vergangenen Mittwoch 14 Menschen in einem Sozialzentrum von San Bernardino während einer Feier kaltblütig erschossen. Mindestens 21 Menschen wurden verletzt. Wenige Stunden später wurden die beiden Angreifer von der Polizei getötet. Malik soll vorher auf ihrer Facebook-Seite ihre Loyalität zu dem IS-Anführer Abu Bakr Al-Baghdadi verkündet haben. Nach Medienberichten hatte die Attentäterin vor einigen Jahren eine als radikal geltende Koranschule in Pakistan besucht.

    Die US-Ermittler stuften das Attentat als Terroranschlag ein. Dabei wies die Bundespolizei FBI darauf hin, dass sie eine Verbindung der Schützen mit dem IS noch nicht nachweisen kann.

    Am Samstag hatte Reuters allerdings gemeldet, dass die US-Behörden die Terrormiliz Islamischer Staat (IS/Daesh) hinter dem Blutbad in San Bernardino vermuten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Behörden vermuten Islamischen Staat hinter Blutbad in Kalifornien
    Kalifornien: Massenschießerei mit 14 Toten – Anschlag nicht ausgeschlossen
    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Tags:
    Terrorismus, Attentat, Islamischer Staat, Abu Bakr al-Baghdadi, Saudi-Arabien, Pakistan, Kalifornien, USA