16:52 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    192661
    Abonnieren

    Am Vorabend ist der letzte der Männer gestorben, die vor 70 Jahren den Reichstag gestürmt hatten.

    Nikolai Belajew starb im Alter von 94 Jahren in St. Petersburg. Während des Kriegs diente er im 756. Schützenregiment, dessen Soldaten die Sieges-Fahne über dem Reichstag hissten.

    Am 30. April 1945 hatten Truppen der sowjetischen 3. Stoß-Armee den Sturm auf den Reichstag begonnen. Die sowjetischen Soldaten Michail Jegorow und Meliton Kantaria vom 756. Schützenregiment hissten gegen ein Uhr über dem Reichstag die rote Fahne. Am selben Tag beging Adolf Hitler wenige Hundert Meter entfernt Selbstmord. Am 2. Mai eroberten die Rotarmisten die ganze Stadt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    70 Jahre Sieg: Moskau erwartet größte Militärparade aller Zeiten
    Siegesparade auf dem Roten Platz am 24. Juni 1945
    Berlin im Juli 1945 (ein Video in Farbe)
    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Tags:
    Zweiter Weltkrieg, Deutschland, Russland