20:29 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Riesensalamander

    200-jähriger Riesensalamander in China gefangen

    © Sputnik / Vladimir Minkevich
    Panorama
    Zum Kurzlink
    222988
    Abonnieren

    Ein chineischer Fischer hat im Gewässer einer Kartshöhle unweit der Stadt Chongqing einen gigantischen Salamander, dessen Alter auf 200 Jahre geschätzt wird, gefangen, schreibt die „Rossijskaja gaseta“.

    Das durch Zufall erbeutete Tier gehört zur größten und der ältesten Amphibienart (Andrias davidianus oder auch chinesischer Riesensalamander), die seit mehr als 170 Millionen Jahren existiert. Das 1,4 Meter lange und fast 52 Kilogramm schwere Tier wurde dem örtlichen Forschungszentrum zur Untersuchung übergeben.

    Im „Reich der Mitte“ gelten Riesensalamander seit jeher als eine der feinsten Delikatessen und als Rohstoffquelle für Präparate der Volksmedizin, besonders gegen Alterungserscheinungen. In der chinesischen Mythologie ist der Riesensalamander, dessen Notsignale dem Kinderweinen ähneln, als „Fischkind“ bekannt.

    Wegen ihrer natürlichen Eigenart werden Riesensalamander oft leichte Beute von Wilderern. Die Tiere, deren Bestand in den letzten 30 Jahren durch massenhafte Jagd stark reduziert wurde, sind vom Aussterben bedroht und stehen deshalb unter Staatsschutz.

    Riesensalamander sind in Gebirgsbächern und –seen mit klarem Wasser heimisch und ernähren sich von Krabben, Hummern und großen Fischen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Putin: Nur Paris hat auf Moratorium-Idee reagiert - dies zwingt Russland, sich zu schützen
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV