10:42 27 März 2017
Radio
    A judge's gavel

    US-Richterin schwört auf Koran und löst Empörung aus

    © Flickr/ Tori Rector
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31770221108

    Die Amerikaner sind empört über die Richterin Carolyn Walker-Diallo aus Brooklyn, die bei ihrer Vereidigung auf den Koran geschworen hat, schreibt The New York Daily News.

    Die Vereidigungszeremonie verlief reibungslos. Aber nachdem das Video im Internet landete, wurden viele Nutzer wütend. Laut Angaben haben sich die Unterstützer von Walker-Diallos ernste Sorgen um ihre Sicherheit gemacht.

    „Das ist zum Kotzen. Sind wir in Amerika oder im Nahen Osten?“, schrieb einer der Nutzer als Antwort auf das ins Internet durchsickerte Video. Ein anderer Nutzer behauptete, Muslime versuchten die USA zu erobern.

    Die Richterin hat auf die beleidigenden Kommentare nicht reagiert. Sie hat allerdings auf ihrer Webseite ihre Religionszugehörigkeit angegeben.

    „Alles Lob gebührt Gott! Ich bin sehr beeindruck, dass meine Gesellschaft mir diese große Verantwortung anvertraut hat, zu gewährleisten, dass jeder bemerkt wird und die Möglichkeit hat, in einem Gerichtsaal angehört zu werden“, sagte Walker-Diallo in einer Dankrede an ihre Unterstützer.

    Wie der Autor des Artikels unterstreicht, muss laut dem amerikanischen Grundgesetz jede Person, die das Richteramt antreten will, einen Amtseid ablegen. Dabei ist im Grundgesetz nicht festgelegt, dass ein Richter auf einen bestimmten religiösen Text schwören muss.

    Zum Thema:

    US-Wahlkampf: Trump geht mit Muslimen-Hetze auf Stimmenfang
    Gericht entlastet Marine le Pen vom Vorwurf des Okkupanten-Vergleichs der Muslime
    Tags:
    Religion, Muslime, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • Löwenstolz
      Wenn im deutschen Bundestag alle
      Tod umfallen würden die ihren Amtseid
      gebrochen haben, bräuchte man den
      ganzen "Laden" nur noch als großen
      Sarkophag mit all den üblen und
      korrupten Leichen als mahnende (!!!)
      Gedenkstätte zuzumauern!!!
    • Konstantin Antwort anLöwenstolz (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Löwenstolz, betonieren wäre besser, mit viel Stahl im Beton.
    • BodoAntwort anKonstantin (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Konstantin,
      und nen Sarkophag oben drüber ... nicht dass diese Zombis noch mal rauskommen!
      ;-)
    • Bodo
      Ja, Scheiße ... liebe amerikanische Rassisten! Dumm wenn einem die eigene Verfassung auf die Füße fällt!
      So schlecht scheint die Verfassung der USA dann wohl doch nicht zu sein!
      ;-)
    • avatar
      billyvorAntwort anPutinowski(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Putinowski,
      Das kommt dann auch nicht mehr darauf an, nachdem sie jeden Satz ihres Amtseides gebrochen hat ....
    • Konstantin Antwort anBodo(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Bodo, von mir aus, könnten sie das ganze Teil auf den Reaktor in Tschernobyl setzen.
    • Konstantin Antwort anbillyvor(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      billyvor, wären die Neocons nicht total irre, würde ich den USA, den Trump als Präsident wünschen. Endlich mal ein Präsident über denn man sich immer lustig machen könnte.
    • Total bescheuert.
    • avatar
      Die Islamisierung der Welt schreitet rapide fort. Aber nicht die des friedlichen Islam, dafür werden die Wahhabiten (Saudis & Co.) schon sorgen; sie sind gerade intensiv damit beschäftigt!!!
    • Konstantin Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hihardt, das haben sie absolut richtig erkannt. Saudi Arabien, Katar, IS , alles streng orthodoxe Wahhabiten. Das schlimmste was der Islam zu bieten hat.
    • avatar
      Thomas
      Wär es nicht mal angebracht, wenn alle ggf. auf die Verfassung/Grundgestz enheitlich schwören, welche denen in überwiegender Mehrheit vom Souverän, dem Staatsvolk, als höchstes Gesetz auferlegt wurde?

      Da passiert zuviel Gottverlassens, was eher wie Gotteslästerung aussieht.
      Das darf sich ein Relegionsgemeinschaft doch wirklich nicht antun.
    • Antwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, da bin ich der gleichen Meinung. Beispiel: Was passiert eigentlich, wenn die Staatsbediensteten ihre Konfession wechseln und ihren bisherigen Gott als ungültig, weil falsch oder nicht existent, anerkennen? Ist dann auch der Eid zumindest für diese Person auch nicht mehr bindend?
    • avatar
      btekola
      У мужа теперь каменный СТОЯК, а я ТЕКУ от одного его взгляда!!! И секс по 3 часа...Вот почитайте как я этого добилась в моем блоге [Mein Mann ist jetzt ein Steinsetzstufen , und ich fließen von einem seiner Augen !!! Und Sex für 3 Stunden ... Das ist, wie ich lese in meinem Blog das machte] --- dum.ps/miablog
    • ГражданинAntwort anPutinowski(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Putinowski, Geduld, Geduld ;-)
      www.youtube.com/watch?v=4cXY0KnDgBE
    • avatar
      simonweber1
      Warum die Aufregung? Wenn überhaupt gibt es nur einen Gott, und den hat keine Religion für sich gepachtet!
    • avatar
      simonweber1Antwort anbtekola(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      btekola, ich glaube Sie brauchen ärztliche Hilfe!
    • avatar
      dadramul
      Die Anteile der radikalen und mafiösen Ausländer, vor allen aus dem arabischen Raum und dem Balkan, nehmen auch in Deutschland ständig zu.
      politwahnsinn.wordpress.com/2015/12/16/auslaendische-clans-ind-deutschland
      Mit der Flüchtlingsinvasion wird das nicht weniger werden. Armes Deutschland. Mals sehen wann der erste muslimische Kanzler gewählt wird.
    • avatar
      ThomasAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      piero.doldi, Super Frage, und wer ist der Geist der einen heilig sein kann aber auch nicht sein muß. Der Geist der durch das Buch aufgeschrieben in unseren Geist leben soll? Und der soll helfen weil er dann in dem Menschen leben soll. Politisch hatte mal August der Starke so einen "30 Jährigen Krieg" mit Schweden beendet und wurde dann noch zusätzlich als Katholik König von Polen.
      Im Koran heist es, die Anstrengung nach dem Wort(had...) des Geistes (Dschi) zu leben und dieses zu verbreiten (kleiner und großer Dschihad). Und das soll helfen.
      Übersetzung heiliger Krieg ist eine Fälschung zur Kriegsmobilisierung.
      Was ist denn nun und wobei soll der helfen?
      Auf keinem Fall beim Töten.
      Den Lebens und Missionierungsauftrag finden Sie auch in der Bibel deren Ursprung im gleichen Gebiet hat. Dem Orient, wohin sich die Kirchenschiffe hin orientieren.
      Du sollst nicht töten ist immens und was war mit den Kreuzzügen?
      Andere Rolle und etwas anderes vollzogen.
      Wobei soll welcher Geist helfen?

      Wenn ich Gott verlassen sage, dann ist das fundiert auf Aussagen der Bibel und oder auch des Koran. der bei Dschihad in der richtigen Übersetzung und Begriffsbestimmung nie etwas mit Krieg zu tun hat.
      Es wird besser? Der heilige Krieger, der Taliban? Nein, das ist der Lehrer des Koran und hat keine Kriegsaufgabe mit Blut an den Händen, sondern mit dem Buch in den Händen.
      Wobei soll der Geist helfen und was ist wahr?
    • Antwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, das ist eine sehr interessante Ausführung, die du auf meine Frage gegeben hast. Dass die Islamisten ihren Glauben bewusst missdeuten und zur Rechtfertigung ihres mörderischen Handelns missbrauchen ist jedem politisch bewussten Menschen klar. Aber steckt nicht sowohl im älteren Christentum als auch im ca. 600 Jahre später entstandenen Islam an etlichen Stellen ihrer Lehrbücher(Bibel/Koran) zumindest die Duldung der Tötung von Gegnern? Die Deutung etlicher Aussagen in beiden Lehren ist Auslegungssache und sie wurde und wird immer noch für inhumane Zwecke missbraucht. Darüber, denke ich, sind wir uns einig.
      Ich greife aus Ihrer/deinem Text drei Stellen heraus, die mich beschäftigen.
      <<Wobei soll welcher Geist helfen? - Wenn ich Gott verlassen sage . . - Wobei soll der Geist helfen und was ist wahr?>>
      Als nichtreligiöser Mensch ziehe ich aus meinen Erfahrungen die Erkenntnis, dass Religionen zu begrenzt sind, um auf die großen Probleme unsrerer Zeit eine ausreichende und tragfähige Antwort zu geben. Sokrates oder Buddha waren vor 2500 Jahren schon viel weiter als das später entstandene Christentum und weit danach der Islam. Wenn Religion vom lateinischen "religio" abgeleitet ist, was auch Rücksicht, Besorgnis, Bedenken, aber für den Glaubenden auch Gottesfurcht, Frömmigkeit und eben religiöses Gefühl bedeutet, dann erkenne ich das Problem, das schon in dieser Geisteshaltung steckt. Seit der Neuzeit und der Aufklärung haben wir ein Instrument, von dem leider und gerade in unserer Zeit zu wenig Gebrauch gemacht wird, nämlich unser Verstand. Immanuel Kants Satz, "habe Mut, dich deines eigenen Versatndes zu bedienen" fordert uns auf, nachzudenken und ein eigenes unabhängiges Urteil zu bilden. Religionen lassen aber auf Grund ihrer den freien Geist einengenden Lehre keine über die theologischen Konstanten hinausgehenden Überlegungen zu.
      Sehr gerne würde ich auf den Geist und den Beginn des Erkennens was Evolution bedeutet und wohin sie vielleicht führen könnte, noch stärker eingehen, aber erstens ist der Platz hier zu knapp und zweitens schweift dann der Beitrag zu sehr vom Thema des Artikels ab. Wir können uns an andere Stelle aber gerne weitreichender austauschen. Hat mir schon mal Spaß gemacht das alles zu reflektieren. Danke für die Antwort.
    • avatar
      ThomasAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      piero.doldi, Ja durch fehlerhafte Deutung des Wortes werden sehr wage Bilder gezeichnet. Habe viel davon. "Islamisten" (Muslime) ist auch im unseren Geist durch Wiki und Presse negativ eingefärbt worden. Ich warnte schon vor vielen Jahren davor, weil genau das immer vor, fälschlich als "Heilige Kriege" bezeicnete Blutvergießungen, geschehen ist. Was haben wir? Es ging immer nur um Macht und Reichtum.

      Die andere Seite oben beim Thema ist doch eine andere.

      Eine muslimisch geprägte Richterin schwört auf den Koran und kennt dann im Saal nicht die Scharia. Im Glauben frei und an das übliche Gesetz gebunden. Halt auch eine freie Entscheidung trotz muslimischen Glaubens Richterin nach deren Rechtssprechung zu sein. Das ist kein Skandal, das ist ein bedeutender Schritt.
      Ich habe mal in einer Lutherbibel von 1921 im pdf Format, nach Zitaten mit Heide gesucht. Ohhh, mal besser nicht .... Das war auch erschlagend.
      Das zu lesen ist anders. Die form der Schreibung in weitererzählbare Kurzgeschichten verfasst, wo nicht die Geschichte selbst, sondern das was daraus übertragen werden kann, immens ist. Geschichten warum? Zu Luthers Zeiten konnten gerade mal ca. 2,8 % lesen und schreiben. Luther hat aus 4 Dialekten, erstmal eine deutsche Sprache gemacht, Begriffe sachlich erfunden, und der Grammatik die Grundlage gegeben. "Das der Satz einen Sinn erhält" den Inhalt definiert. Auch der erste bedeutende Sozialökonom hier gewesen. Einkommensmodelle "Bergpredigt", heiß diskutiert und viel in den Gleichnissen gefunden. Natürlich ist Bibel und Koran Bibliothek in vielfachen Veränderungen in gleicher orientaler Lage entstanden, wonach sich selbst die Kirchenschiffe sich hier "orientieren". Konzile schon ca. 300 Jahre mit Verfolgung der Gnostiker und Weglassungen (z.B. testament Maria Magdalena). So geschah es auch mit dem Koran. Und die Zeiten, die Gesellschaft hat sich entwickelt. Und doch läßt sich in den alten Schriften so viel entdecken, was viel Lebensbewahrendes in sich trägt, für die damaligen Zeiten. Einfach aus traditionellen Erfahrungen, als Lebensregeln eingeschrieben, welche einst von Bedeutung wahren.

      Da steht auch ganz viel über Liebe und Frieden drinn. Mann muß es nur Kommunizieren, dann erhellen sich auch heut nicht kommunizierte Seiten.
      Was ist geschehen, das da soviel dunkles hervorgeolt ist, und helle Freude verdunkelt ist. Entlich eine wie ich, die Kommunikation von Gemeinsamkeiten ohne Unterschiede. Mit der kommunikation der Unterschiede bedeckten sie die Scham. was war der Sündenfall und was ist heut umgangssprachlich "Die Schlange"? Wissenschaft die Untersuchung mit Vergleich? Da steckt so viel drinn.
    neue Kommentare anzeigen (0)