07:09 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    16158
    Abonnieren

    Ein Mann hat sich auf dem Roten Platz selbst angezündet, konnte jedoch gerettet werden. Der Suizidversuch fand am Mittwoch auf dem Roten Platz unweit der Residenz des russischen Präsidenten Wladimir Putin statt.

    Der aus Twer stammende Selbstmörder kam am Vormittag zu der auf dem Roten Platz eingerichteten Schlittschuhbahn, übergoss sich mit Benzin und zündete sich an, wie russische Medien berichten. Die Polizei konnte das Feuer löschen und rief einen Krankenwagen. Laut Medien läuft gegen den Mann ein Prozess wegen Misshandlung. Bei ihm wurde ein Gerichtsbeschluss gefunden, der ihm eine psychiatrische Begutachtung vorschreibt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tod als Protest: Selbstverbrennung auf Pressekonferenz
    Moskau: Sicherheitskräfte vereiteln Selbstverbrennung auf Rotem Platz
    Moskau: Usbeke drohte in US-Botschaft mit Selbstverbrennung
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“