20:08 27 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4873
    Abonnieren

    Nicht verglühte Fragmente des ausgedienten russischen Raumfrachters Progress M-28M sind am Samstag im Weltmeer versenkt worden. Wie ein Sprecher der Flugleitzentrale in Koroljow bei Moskau RIA Novosti mitteilte, ging das Wrack des Transporters um 12.28 Uhr MEZ im Pazifik nieder, etwa 3.000 Kilometer von der neuseeländischen Hauptstadt Wellington.

    Die Progress war am 3. Juli vom Weltraumbahnhof Baikonur in der zentralasiatischen Republik Kasachstan mit 2.400 Kilogramm Nachschub für die ISS-Besatzung gestartet. Er brachte Treibstoff, Sauerstoff, Lebensmittel, Forschungsgeräte und private Post für die Raumfahrer zum Außenposten der Menschheit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Progress-Panne: Neue Crew fliegt später zur ISS
    Russland plant noch drei Progress-Missionen zur ISS in diesem Jahr
    Russlands Weltraumagentur zu Progress-Panne: Konstruktionsspezifik übersehen
    Progress-Raumtransporter zur ISS erfolgreich gestartet
    Tags:
    ISS, Progress M28M, Kasachstan