13:11 22 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4326
    Abonnieren

    Am Donnerstag um 10:30 MEZ hat Santa Claus seine Residenz am Nordpol in einem Schlitten mit neun Rentieren verlassen. Um 12:10 Uhr ist er an seinem ersten Anlaufpunkt angekommen, dem Eskimodorf Nowoje Tschaplino in Russland.

    Somit ist Russland laut dem Nordamerikanischen Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando (NORAD) das erste Land auf der weihnachtlichen Weltreise von Santa Claus. Seit 1955 verfolgt NORAD in dem Projekt "NORAD Tracks Santa" die Bewegungen des Weihnachtsmannes auf seinem Weg um die Welt.

    Diese ungewöhnliche Tradition rührt von einem Schreibfehler in einer Werbung im US-Staat Colorado her, in der die Kinder aufgerufen wurden, Santa Claus anzurufen. Als Kinder dann unter dieser Nummer anriefen, erreichten sie CONAD, den Vorläufer von NORAD. Diesmal feiert das Projekt seinen 60. Jahrestag.

    Laut NORAD-Daten ist es Santa Claus gelungen, schon in den ersten zwei Stunden seiner Reise mehr als 50.000 Geschenke an Kinder zu vergeben. Zu dem Zeitpunkt, als diese Meldung verfasst wurde, lag die Zahl der verteilten Geschenke schon bei über einer Million.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Brunei verbietet Weihnachten aus Sorge um Glaube der Muslime
    Nach Pariser Anschlägen: Frankreich verstärkt Bewachung der Kirchen an Weihnachten
    Obama wünscht orthodoxen Christen frohe Weihnachten
    „Die Welt ist der Trennung überdrüssig“: Lawrow spricht auf UN-Vollversammlung
    Tags:
    Weihnachten, Russland