10:40 27 März 2017
Radio
    Dreifacher Anschlag in Homs

    Syrien: Mehr als 30 Tote nach dreifachem Anschlag in Homs - VIDEO

    © Sputnik/ Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    74787488

    In Syrien sind bei drei Explosionen im Stadtkern von Homs vorläufigen Angaben zufolge mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen, wie ein Polizeisprecher gegenüber RIA Novosti sagte.

    • Dreifacher Anschlag in Homs
      Dreifacher Anschlag in Homs
      © Sputnik/ Stringer
    • Dreifacher Anschlag in Homs
      Dreifacher Anschlag in Homs
      © Sputnik/ Stringer
    • Dreifacher Anschlag in Homs
      Dreifacher Anschlag in Homs
      © Sputnik/ Stringer
    • Dreifacher Anschlag in Homs
      Dreifacher Anschlag in Homs
      © Sputnik/ Stringer
    • Dreifacher Anschlag in Homs
      Dreifacher Anschlag in Homs
      © Sputnik/ Stringer
    • Dreifacher Anschlag in Homs
      Dreifacher Anschlag in Homs
      © Sputnik/ Stringer
    1 / 6
    © Sputnik/ Stringer
    Dreifacher Anschlag in Homs

    „Zuerst sprengte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft. Fast gleichzeitig detonierte eine Autobombe. Dann wurde ein Sprengsatz am ersten Tatort zur Explosion gebracht“, so der Sprecher.

    Zum Thema:

    Tote und Verletzte bei dreifachem Anschlag im Nordosten Syriens
    Lawrow: Terroristen in Türkei bereiten Anschläge in Syrien und anderen Ländern vor
    Syrien: Homs nach schrecklicher Explosions-Serie - VIDEO
    34 Tote bei Explosion einer Autobombe in Syrien
    Tags:
    Tote, Terroranschlag, Homs, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Löwenstolz
      Ist doch sehr merkwürdig!!
      Überall DA wo der "IS" einpackt
      und seine Waffen ablegt, gibt es
      unmittelbar danach Sprengstoffanschläge!
      Das sind wohl die "gemäßigten" Terroristen
      von CIA`s Gnaden....??? Widerwärtig!!!
    • avatar
      rex2zwei
      So hat der IS und all die Terroristen angefangen. Und zu dem werden sie zurückkehren, wenn sie militärisch besiegt sind, um den Nährboden für ihr Aufsteigen wieder vorzubereiten. Eine Gesellschaft kann wohl kaum jeden potentiellen Terroristen so lange beobachten, bis er mit einem Sprengstoffgürtel auf der Straße herumläuft und eine Verhaftung legitimiert.
    • Löwenstolz Antwort anrex2zwei(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      rex2zwei

      ►Ich glaube sie irren!!
      Es macht doch für den IS dort überhaupt keinen
      Sinn, den weiteren, friedlichen Abzug auch seiner
      Familien derart zu gefährden , indem man sich
      SO einen "Abgang" verschafft! Ich denke, hier
      drehen ganz Andere an der US-interessierten
      "Stellschraube"!!
    • ABC Warrior
      Bei solchen Attentaten ist man sprachlos, wann wird endlich auch den Unterstützerstaaten das Handwerk gelegt.
    neue Kommentare anzeigen (0)