10:40 27 März 2017
Radio
    RT

    Amerikanische Gesetzgeber erschüttert: US-Medien verlieren Medienkrieg gegen RT

    © Sputnik/ Ilya Pitalev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    79179143899

    Die amerikanischen Gesetzgeber sind laut Washington Times von der Tatsache erschüttert, dass RT eine Revolution bei der Informationsverbreitung gelungen ist, während die traditionellen amerikanischen Medien sich in einem Zustand der Stagnation befinden.

    Den US-Gesetzgebern zufolge hat sich die Zuschauerzahl des russischen Nachrichtensenders RT in den vergangenen Jahren vervielfacht. Der Sender selbst, wie aus dem Artikel der amerikanischen Zeitung hervorgeht, ist zu einem vollwertigen Spieler im europäischen und amerikanischen Medienraum geworden.

    Und obwohl Kongressabgeordnete weiterhin zum Kampf gegen die "russische Propaganda" aufriefen, geben sie zu, dass die US-Medien dem russischen Fernsehsender nichts entgegenzusetzen haben, so Washington Times.

    "Bemerkenswert sind die komplizierten Medienangriffe, die durch RT im gesamten Raum von Ost- und Zentraleuropa, im Mittleren Osten und in Lateinamerika umgesetzt werden. Und wir bekämpfen das nicht einmal effektiv", zitiert die Zeitung Edward Royce, der im US-Repräsentantenhaus den Bundesstaat Kalifornien vertritt.

    Dabei sind die US-Gesetzgeber laut Washington Times vor allem von der Tatsache erschüttert, dass RT eine Revolution in der Informationsverbreitung gelungen ist, während die traditionellen amerikanischen Medien wie "Radio Free Europe" und "Voice of America" größtenteils im Zustand einer Stagnation sind.

    Der gleichen Meinung seien auch viele osteuropäische Diplomaten, so der Artikel. "Das ist ein Informationskrieg und wir verlieren ihn", sagte der litauische Außenminister Linas Linkevičius.

    Das Mediennetzwerk RT betreibt drei Rund-um-die-Uhr-Nachrichtensender auf Englisch, Arabisch und Spanisch, zwei weitere englischsprachige Sender RT America und RT UK, den Dokumentarsender RTD, die Videoagentur Ruptly sowie zahlreiche Nachrichtenportale auf Englisch, Russisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch und Französisch.

    Zum Thema:

    Nach Interview mit RT: Türkischer Abgeordneter des Landesverrats beschuldigt
    RT wird 10: Glückwunsch von Putin
    Tags:
    Medienwelt, Medien, RT, Russia Today, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • avatar
      gerd-toepfer
      So ist das mit der Wahrheit und der Politik, Wasser trifft auf Feuer.
    • avatar
      infoAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Carlos, die GEZ verwendet die gebühren sicher nicht alle für die Programme , bei den altbackenenen Wiederholungen und Mist was die bringen , ist nur noch Billigprogramm .

      Das wäre mal interessant herauszufinden
      WOHIN die Milliarden Einnahmen der GEZ WIRKLICH fliessen !!!!!
    • avatar
      hubert.mollocher
      endlich gehts mit der Lügenpresse in D, USA und anderen Ländern bergab. Die Vorksverdummung via Medien hat einen Gegner. Gott sei Dank. Bis es zu den Politikern durchdringt, dauert es bestimmt noch eine Weile. Viele Medien haben es lt. Umsatzrückgang schon begriffen.
    • avatar
      Antwort analtes.fachbuch(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Hallo altes.fachbuch, hast Dich ja wacker geschlagen.
      "... die traditionellen amerikanischen Medien sich in einem Zustand der Stagnation befinden ..."
      Bei konsequenter Anwendung materialistisch dialektischer Denkweisen fragt man ja immer nach Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Wenn man also für gesetzt erachtet, dass westliche Medien komplett unter der Fuchtel der westlichen Machthaber stehen resp. deren Machtorgan sind, dann - ja dann muss man schließen, dass die selbst stagnieren. Angesichts der Hektik und des Umsichschlagens möchte man das zwar nicht glauben. Aber Aktionismus täuschte immer. Wenn mann es also genau betrachtet, stimmt es doch! Der westliche Kapitalismus stagniert.
      ... mui poidjom k ljesu! ...
    • altes.fachbuchAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      manfred.ebel, "wacker geschlagen..);) du bist gut.
      götterspeise auf einer gabel ist einfacher zu fassen, als hier jeder wortakrobat!
      im anhang hat mein fachbuch auch ein wörterbuch:
      tui poidjosch kuda?? (4. fall wohin?) poetomu:
      mui poidjom v ljes.
      buitje uspjeschnuie:)
    • avatar
      Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      manfred.ebel, das war gut, also das mit der materialistischen Dialektik. Dennoch: Kausalzusammenhänge herzustellen, ist nur ein Teil dessen. Dialektik als Methode der Erkenntnistheorie heißt vor allen Dingen, die Dinge, Prozesse und Erscheinungen in der Natur, der Gesellschaft und dem Denken objektiv, im Zusammenhang, in ihrer Entstehung und Entwicklung und Konkret historisch zu betrachten. Wir können nehmen, was wir wollen. Keines der vier Bestandteile der Betrachtungsweise ist den westlichen Medien eigen. Aus diesem Grunde werden sie kaum die Wahrheit erkennen (wollen), geschweige denn verbreiten. Es ist de facto nach deren Standards schlicht nicht möglich. In der Praxis begegnet uns dann im besten Falle Wunschdenken, Halbwahrheiten, Doppelstandards und im schlimmsten Fall die plumpe Lüge, die auch dann nicht besser wird, wenn sie ständig wiederholt wird.
    • avatar
      Antwort analtes.fachbuch(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      altes.fachbuch, ich erinnerte mich als ich dort war. Ja, manchmal arbeitet es etwas länger.
      Mit Deinen Filmen konnte ich übrigens nichts anfangen. Hat aber nichts zu bedeuten, da ich amerikanische Filme genau wie 'Westfernsehen' aus meinem Haus verbannte.
      Der Akrobaten wegen filtere ich eben aus. Bei manchen hat es keinen sittlichen Nährwert.
    • avatar
      Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hallo richard, freut mich, Dich als einen weiteren Kenntnisreichen in der wachsenden Runde zu wissen. Ja, ich weiß, Du schreibst schon lange. Es ist angezeigt, offensiver und faktenorientierter aufzutreten. Je besser wir sind, desto mehr ziehen sich Trolle zurück. Ist so meine Beobachtung. Das alte Fachbuch ist der Dritte im Bunde. (ohne Prioritätenzuordnung)
      " Aus diesem Grunde werden [können!; M.E.] sie kaum die Wahrheit ..." exakt, es ist nicht möglich.
    • altes.fachbuchAntwort anHans-Eberhard Fischer(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Hans-Eberhard Fischer,
      deutsch.rt.com
      falls du das meinst;)
      rt.com ist ja englsich
    • altes.fachbuchAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      richard.gerhard
      " Keines der vier Bestandteile der Betrachtungsweise ist den westlichen Medien eigen. Aus diesem Grunde werden sie kaum die Wahrheit erkennen (wollen), geschweige denn verbreiten."
      wenn du den westlichen medien die 4 bestandteile schon im wesen absprichst, solltest du bei deren interpretationen von erscheinungen wenig kompromissbereit vorgehen. die wahrheit verbreiten KÖNNEN sie nicht, weil sich diese ihnen nicht erschließt!!!
      zusätzlich spreche ich darin beteiligten die fähigkeit und den willen ab, ihren brotkorb höher zu hängen, und sich um aufklärung und wahrheit zu bemühen!! die nehmen eben ihr salär mit, einfach so, wie ein lehrer, ein polizist, ein offizier..... ;)
      aber ich wollte mich nicht einmischen, trotzdem schön, wenn man sich in "gefechten" mal wiedersieht!!
    • avatar
      Antwort analtes.fachbuch(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      altes.fachbuch, solltest Du aber gemäß der Nachricht an Richard.
      Ja, Richard, hier hast Du welche, die sich um exakte materialistisch-dialektische Betrachtungen bemühen.
    • Hans-Eberhard FischerAntwort analtes.fachbuch(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Guten Tag, altes.fachbuch, nein, ich hatte deutsch.rt.com gemeint, also die deutsche Website.
      Die finde ich sehr interessant.
      RT kann ich auch per Satellit (Astra) empfangen - leider nur Englisch. Weil mein Englisch nicht mehr das allerbeste ist und ich altersbedingt nicht mehr gut höre, ist das für mich sehr mühsam - deswegen hoffe ich, dass es RT im Fernsehen irgendwann auch auf Deutsch gibt.

      Eine weitere sehr interessante Website aus meiner Sicht ist
      vineyardsaker.de
      Das ist allerdings keine klassische Nachrichtenseite, sondern eher ein Magazin mit wenigen, aber z. T. sehr ausführlichen Beiträgen - viele Hintergrundinfomationen. Aber: man muss sich Zeit dafür nehmen ...
    • TeslaAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      R. Lee Ermey , dann solltest du langsam wissen wohin!
      Kannst du mir das Ziel bitte erläutern? Meine Meinung wurde noch nicht von der Bild überzeugend gebildet. :)
    • TeslaAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Unser Land, ich
    • TeslaAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      R. Lee Ermey ,
    • TeslaAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      R. Lee Ermey ,
    • Das Problem ist, dass RT keinen deutschsprachigen TV-Sender hat.
      Mag es sein, dass die Jugend RT im Internet und per Smartfone
      verfolgt, aber ein europäischer Sprachraum mit etwa 160 Milionen Einwohnern, welche alle
      deutsch verstehen, werden mit den Nachrichten von RT NICHT versorgt.

      Vor allem die ältere Generation, bei der man es bestens verstanden hat, durch die "Dauerbesatzung" der BRD von anglo-amerikanischen Kräften und deren Installation der
      deutschen Rundfunk- un TV-Landschaft, durch ARD, ZDF und schlimmer noch der Deutschen Welle DW, den deutschen Bürger blöd zu halten.

      Wenn man sieht wie bei der DW irgendwelche Moderations-Attrappen in schlimmsten Ami-Englisch, das Ausland über Deutschland zu unterrichten, wird einem schlecht.
    • avatar
      meissner-hilden
      Wie jetzt?
      Haben die Amis keine "Bild" auf ihrer Scholle?
    • avatar
      Eva
      was heißt hier "US- Medien sind besorgt"? Die BRD- Medien haben ebenso Grund zur Sorge! Die zwischen den Ländern der BRD vereinbarte Zwangsgebühr für ARD u.a. hält Rundfunk/Fernsehen einstweilen noch am Leben. (siehe Besatzungsrecht- siehe "Die BRD- GmbH" von Dr. Klaus Maurer). Im freien Wettbewerb wären sie längst Geschichte. Die Printmedien haben große Verluste. Fazit: "Lügen haben kurze Beine"- altes deutsches Sprichwort!!
    • Ja, die Amis verstehen's nicht, aber verstehen ist nicht ihre starke Seite, und dabei ist es so einfach:

      Die SU ist gescheitert und an ihre Stelle tritt jetzt, nach einer Krise, etwas Neues.

      die USA verharrt im Zustande des Scheiterns und baut sich sogar Ru als eine Ersatz- SU auf. EU ist dumm & schwach genug, sich in diesen Strudel ziehen zu lassen.

      All die Milliarden, die D staatliche Depublizisten auf dem Wege der Enteigung besseren Medien entziehen, denen sie in einer Marktwirtschaft zufließen würden, es ist eie Schande!
    neue Kommentare anzeigen (0)