22:40 19 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Daesh organisiert "Ministerien" für Öl und Sklaven auf besetzten Territorien

    Panorama
    Zum Kurzlink
    93761281

    Die Terrormiliz Daesh (auch IS genannt) hat laut Agenturmeldungen "Ministerien" für Öl und Kriegsbeute geschaffen. Davon sollen Dokumente zeugen, die amerikanische Spezialeinheiten in Syrien beschlagnahmt hatten.

     

    "Das erklärt wirklich Einiges: das Niveau der Bürokratisierung, das dieses System, die Diwane (so etwas wie westliche Ministerien – Anm. d. Red), Komitees usw. repräsentieren", sagte der US-Sonderbeauftragte für die Bekämpfung des IS Brett McGurk über die Fähigkeit der Daesh-Kämpfer, einigermaßen effektiv besetzte Territorien zu kontrollieren.

    Im Verantwortungsbereich eines der Diwane seien z.B. Naturressourcen und Öl. Ein anderes sei für "Kriegsbeuten" verantwortlich, darunter Sklaven, geht aus einer Mitteilung der Agentur Reuters hervor.

     

    Zum Thema:

    Russische Bomber unterstützen syrische Armee beim Vormarsch auf IS-Hochburg Rakka
    Moskau übergibt Paris Fakten über türkische Unterstützung für Daesh in Syrien
    556 Ziele in drei Tagen: Russische Bomber greifen IS in Syrien an
    Panzer-Biathlon in der Wüste: IS-Terror-Wagen bei Vollgas in die Luft gejagt
    Tags:
    Öl, Terrorismus, Terrormiliz Daesh, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren