00:33 27 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    561562
    Abonnieren

    Der israelische anonyme Messenger „Blindspot“ hat nach den Ergebnissen der Investitionsverhandlungen im März eine Finanzierung in Höhe von 35 Millionen Dollar bekommen. Dies berichtet das Portal Globes.il.

    Die größte Geldsumme in dieses Start-up-Projekt investierte der russische Oligarch Roman Abramowitsch. Weitere Investitionen kamen von Musikern, einschließlich Tiesto, Avicii, David Guetta und dem ehemaligen ABBA-Mitglied Benny Andersson.

    Die Blindspot-Entwickler sind der Ansicht, dass moderne soziale Netzwerke mit unaufrichtigen Kommentaren überfüllt sind. Mithilfe ihres Messengers unter der Bedingung der Anonymität würden Menschen es sich erlauben, ihre Gedanken frei auszudrücken, zu flirten, sowie Geheimnisse einander anzuvertrauen, die sie sonst nicht lüften würden. Adressaten von Mitteilungen können Absender in eine schwarze Block-Liste eintragen sowie jeder Zeit von diesen verlangen, ihren echten Namen zu nennen. Wenn ein User von mindestens drei Menschen blockiert wird, wird der Account gelöscht.

    Blindspot ist für iOs und Android kostenlos erhältlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rammstein-Keyboarder nennt deutsche Wiedervereinigung eine „Sauerei“
    Kaczyński fordert von Deutschen und Russen Reparationszahlungen an Polen
    Fünf Raketen schlagen in Nähe von US-Botschaft im Irak ein – Medien
    Chinesische Ärzte klären auf: Das sind die ersten Symptome des Coronavirus
    Tags:
    Messenger, Roman Abramowitsch