14:53 20 November 2017
SNA Radio
    Russische Luftwaffe zerbombt IS-Tankwagen in Syrien

    Russische Luftangriffe decken Ausmaß des Ölraubs in Syrien auf

    Russia Defence Ministry
    Panorama
    Zum Kurzlink
    52162623409

    Dank der russischen Luftschläge auf die IS-Schmuggel-Lkws mit syrischem Erdöl auf dem Weg in die Türkei konnte erst das Ausmaß des Öl-Raubs festgestellt werden, wie der syrische Energieminister, Imad Khamis, der Nachrichtenagentur Sputnik sagte.

    „Die türkische Regierung und die mit ihr verbundenen Gruppierungen haben eine wichtige Rolle beim Raub des syrischen Erdöls gespielt. Sie ist einer der Schlüsselfiguren, die den Erdöl- und Energiesektor (Syriens – Anm. d. Red.) beeinflusst haben. In letzter Zeit wurde eine Reihe von Aufnahmen von Erdölzisternen und –tankern gezeigt, die syrisches Erdöl in die Türkei schmuggelten und von russischen Luftstreitkräften beschossen wurden. Erst diese Aktion konnte das Ausmaß des der syrischen Regierung verlorengegangenen Erdöls aufzeigen“, sagte der Minister weiter.

    Das russische Verteidigungsministerium hält regelmäßig Konferenzen ab, bei denen es Foto- und Videoaufnahmen vom Syrien-Einsatz zeigt. Der Einsatz ist unter anderem auf die Unterbindung der Finanzierung der Terrormiliz Daesh durch den Erdölschmuggel gerichtet.

    Am Freitag vergangener Woche hat das russische Militärkommando einen neuen Transferweg über den Irak in die Türkei gezeigt, den die Terroristen für ihren lukrativen Schwarzhandel nutzen.

    Zum Thema:

    So schmuggelt der IS Erdöl in die Türkei: Ölwagen fahren über die Grenze - VIDEO
    EU dementiert Berichte über Käufe von Erdöl beim Islamischen Staat
    Tags:
    Öl-Schmuggel, Terrormiliz Daesh, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren