15:54 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    501372
    Abonnieren

    Das französische Satiremagazin Charlie Hebdo ist wieder einmal in die Kritik geraten, diesmal wegen einer Darstellung von Gott als Terrorist mit einer Kalaschnikow.

     

    Das Titelblatt der neuen Ausgabe von Charlie Hebdo sorgt wieder einmal für Aufsehen. Im neuen Heft der französischen Zeitschrift rechnen die Karikaturisten traditionell mit Religion ab. Unter dem Titel "Der Mörder ist noch immer auf der Flucht" ist eine Abbildung von Gott mit einer Kalaschnikow über seiner Schulter zu sehen.

    Ein Mann hält eine Ausgabe der Charlie Hebdo Zeitschrift in Paris
    © AP Photo / Daniel Ochoa de Olza
    Kritik kam schnell, vor allem aus dem Vatikan. Laut der vatikanischen Zeitung L'Osservatore Romano ist es Blasphemie, Hass durch ein Bild von Gott zu rechtfertigen. Außerdem sei das Titelblatt der Zeitschrift respektlos gegenüber den Anhängern jeglicher Religionen.

    Knapp ein Jahr ist nach dem Anschlag auf das Büro von Charlie Hebdo vergangen. Das neue Blatt ist eine Jubiläumsausgabe in Erinnerung an die ermordeten Gründer der Zeitschrift sowie ein Bekenntnis zur Trennung von Kirche und Staat.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Charlie Hebdo veröffentlicht Karikatur zu Blutbad in Paris
    Karikatur zu A321-Absturz: Kadyrow fordert Schließung von „Charlie Hebdo“
    Charlie Hebdo-Karikaturen lösen entsetzten Aufschrei im Netz aus
    Messerattacke in Kirche von Nizza: Drei Todesopfer bestätigt
    Tags:
    Religion, Charlie Hebdo, Vatikan, Frankreich