03:01 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Silvester-Übergriffe gegen Frauen in Köln (56)
    62659
    Abonnieren

    Nach den Übergriffen in der Silvesternacht in Köln und Hamburg spricht Bundesjustizminister Heiko Maas nun von einer Ausweisung der Täter. Laut dem Politiker sollen diejenigen, die das Gesetz brechen, unabhängig von ihrer Herkunft bestraft werden.

    "Wer glaubt, sich bei uns über Recht und Gesetz stellen zu können, der muss bestraft werden — völlig egal, woher er kommt", wird Maas von Medien zitiert.

    Laut der Polizei hatten sich am Silvesterabend auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz etwa 1000 Männer versammelt, die „dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum“ stammten. Aus der Menge hätten sich Gruppen von Männern gebildet, die Frauen umzingelt, bedrängt und ausgeraubt hätten.

    Polizeipräsident Wolfgang Albers sprach von Sexualdelikten in sehr massiver Form und einer Vergewaltigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Silvester-Übergriffe gegen Frauen in Köln (56)

    Zum Thema:

    Kölner Übergriffe: Vertrauen in Rechtsstaat erschüttert - Polizeigewerkschaft
    Köln: Drei Festnahmen nach Übergriffen
    Überfälle in Köln: Stadt und Polizei kommen zu Krisensitzung zusammen
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tags:
    Sexualdelikte, Heiko Maas, Köln, Deutschland