03:20 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Festnahmen in der Silvesternacht in Köln

    Sexuelle Gewalt gegen Frauen durch Migranten an Silvester auch in Österreich

    © AFP 2019 / DPA/Markus Boehm
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Silvester-Übergriffe gegen Frauen in Köln (56)
    217018
    Abonnieren

    Vor dem Hintergrund des Sex-Skandals mit Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln melden auch österreichische Medien ähnliche Vorfälle in eigenem Land.

    Laut der österreichischen Zeitung „Die Presse“ wurde eine Salzburgerin in der Silvesternacht von zwei Männern sexuell belästigt. Bei dem Übergriff soll der Frau ihr Handy gestohlen worden sein.

    Wie berichtet wird, waren die jungen Männer „ausländischer Herkunft“ in einer Gruppe von acht bis zehn Personen unterwegs.

    Außerdem hat die Salzburger Polizei in den vergangenen Tagen weitere Anzeigen über ähnliche Vorfälle erhalten: ein 28-jähriger Afghane soll eine 58-jährige Salzburgerin am 1. Januar 2016 am Residenzplatz belästigt haben, und ein 23-jähriger Syrer  — eine 20-jährige Frau in der Silvesternacht in der Salzburger Innenstadt.

    "Das Landeskriminalamt prüft derzeit, ob es organisierte Übergriffe gegeben hat oder sich Zusammenhänge zwischen einzelnen Tätern oder Tätergruppen ziehen lassen", so die Salzburger Polizeisprecherin Valerie Hillebrand.

    In Wien hat es an Silvester aber keine derartigen Vorfälle gegeben. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Silvester-Übergriffe gegen Frauen in Köln (56)

    Zum Thema:

    Nach Übergriffen in Köln: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest
    Kölner Polizei klagt: Zu viele Täter zur gleichen Zeit
    Wende in deutscher Asylpolitik? Merkel erwägt nach Köln härtere Abschiebungsregeln
    Kölner Polizei weist Kritik ab: „Kollegen sind bis über Leistungsgrenze gegangen“
    Tags:
    Silvester, Frauen, Valerie Hillebrand, Salzburg, Österreich