07:42 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Präsident Putin trainiert mit der russischen Judo-Nationalmannschaft

    Judo-Fight mit Kremlchef: 28-Jährige legt Putin aufs Kreuz - Video

    © Sputnik / Alexei Nikolskiy
    Panorama
    Zum Kurzlink
    553217

    Russlands Präsident Wladimir Putin, der am Donnerstag an einem Training der russischen Judo-Nationalmannschaft teilgenommen hat, musste sich einer ernsthaften Herausforderung stellen: Eine 28-jährige Judo-Meisterin aus Samara forderte den 63-jährigen Staatschef überraschend heraus.

    Während des Trainings führte Putin mehrere Sparrings durch. Auf diesem Video ist zu sehen, wie er zuerst mit Nationaltrainer Ezio Gamba übt. Danach tritt Irina Sabludina, eine Sportlerin aus der Wolga-Stadt Samara, an den Präsidenten heran. Beide versuchen einander zu überwältigen und werfen einander mehrmals auf den Boden. Beiden macht das Ringen offenbar großen Spaß. Am Ende gelingt es der Kämpferin aber doch, den Kremlchef aufs Kreuz zu legen.

    „Ein ziemlich hartnäckiges Mädchen“, lobte Putin seine Sparringpartnerin nach dem Übungsfight. „Sie sagte: Ich muss Sie doch mal werfen, und klammerte sich fest!“, sagte der Staatschef laut dem TV-Sender LifeNews.

    Putin treibt den Kampfsport seit seinem elften Lebensjahr. 2012 hat die Internationale Judo-Föderation IJF dem russischen Präsidenten den 8. Dan – die dritthöchste Meisterstufe in Judo – zuerkannt. Zudem spielt Putin gerne Eishockey, mag Schwimmen und Skifahren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Judoka Putin kämpft auf der Matte
    Putin krönt seinen 63. Geburtstag mit sieben Toren bei der „Night Hockey League“
    Judoka Putin hält sich in Form
    Putin taucht ab: Mit Mini-U-Boot zum historischen Schiffswrack
    Tags:
    Judo, Wladimir Putin, Sotschi, Russland