04:24 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    321
    Abonnieren

    Die irakischen Sicherheitskräfte haben am Montag die in einem Handelszentrum der Hauptstadt Bagdad genommenen Geiseln befreit. „Die Situation ist unter Kontrolle“, wie ein Polizeisprecher nach Angaben westlicher Medien mitteilte.

    Es habe zwölf Tote gegeben.

    Zuvor hatten Medien berichtet, dass die Angreifer eine Autobombe vor dem Eingang zum Handelszentrum gezündet hatten. Etwa 25 Menschen seien verletzt worden. In Gewalt der Geiselnehmer seien zwischen 50 und 75 Besucher des Zentrums gewesen.

    Die Lage im Irak bleibt angesichts der Aktivitäten der in Russland verbotenen Organisation Islamischer Staat (IS/Daesch) angespannt. Daesch-Extremisten verüben Überfälle und Anschläge, denen hauptsächlich friedliche Bürger zu Opfern fallen.

     

    Zum Thema:

    Irak: Explosionen in zwei sunnitischen Moscheen südlich von Bagdad
    IS bekennt sich zu Anschlag in Bagdad
    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Tags:
    Befreiung, Geiseln, Bagdad, Irak