10:55 24 August 2017
SNA Radio
    Grindwale auf dem Strand der nordfranzösischen Stadt Calais am 2. November 2015

    100 Grindwale in Indien gestrandet

    © AFP 2017/ Denis Charlet
    Panorama
    Zum Kurzlink
    36832510

    Rund 100 kleinere Grindwale sind im Süden Indiens an Land gespült worden. Wie The Times of India schreibt, wurden mehrere Tiere am Montagabend an der Küste der Stadt Tiruchendur im Bundesstaat Tamil Nadu entdeckt.

    Zum Dienstagmorgen war ihre Zahl auf 100 gestiegen. 20 von ihnen waren tot, andere wiesen noch Lebenszeichen auf.

    Einheimische Fischer versuchten, die Wale zurück ins Meerwasser zu bringen. Ein Spezialistenteam des nationalen Meerparks der Stadt Ramanathapurama kam ihnen zu Hilfe.

    Die örtlichen Behörden sind bemüht, die Ursachen für das merkwürdige Verhalten der Grindwale mit Unterstützung der Wissenschaftler zu klären.

    Grindwale sind sozialorientiert und leben in Gruppen, die jeweils etwa 20 Individuen zählen. Jede solche Walgruppe wird von einem Alpha-Tier geleitet. Die Grindwale haben einen starken Artenschutzinstinkt. Es sind Fälle bekannt, in denen ganze Grindwalfamilien sich ans Ufer geworfen haben, um ihrem gestrandeten Artgenossen zu helfen.

    Tags:
    Indien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren