Widgets Magazine
22:07 13 Oktober 2019
SNA Radio
    Bosporus, Istanbul

    Russlands Generalkonsulat im türkischen Antalya bestätigt Festnahme von drei Russen

    © AFP 2019 / Ozan Kose
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8310179
    Abonnieren

    Das russische Generalkonsulat in der türkischen Mittelmeerstadt Antalya hat die Festnahme von drei russischen Staatsbürgern bestätigt. Türkische Militärs sollen Medienberichten zufolge die Russen bei einem Anti-Terror-Einsatz nach dem jüngsten Selbstmordanschlag in Istanbul festgenommen haben.

    „Wir bestätigen die Festnahme von drei russischen Staatsbürgern. Die Gründe für ihre Festnahme werden geprüft“, sagte der russische Generalkonsul in Antalya, Alexander Tolstopjatenko.

    Bei einem Selbstmordanschlag auf dem Sultanahmet-Platz vor der berühmten Blauen Moschee in Istanbul sind am Dienstag zehn Menschen ums Leben gekommen, weitere 15 wurden verletzt.  

    Ein Selbstmordattentäter hatte eine Sprengladung mitten in einer Reisegruppe gezündet. Alle Verletzten sind Ausländer, acht von ihnen sind Bürger Deutschlands, zwei aus Peru. Der Anschlag wurde laut Angaben des türkischen Staatspräsidenten Erdogan von einem syrischen Selbstmordattentäter verübt.  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau: Terroristen in Syrien bekommen Verstärkung aus Türkei
    Medien: Terror-Warnung für Deutschland kam aus Türkei
    Steinmeier: Mindestens acht Deutsche bei Anschlag in Istanbul getötet
    Tags:
    Russisches Generalkonsulat, Alexander Tolstopjatenko, Türkei