06:51 08 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    4111210
    Abonnieren

    In Nordrhein-Westfalen setzen sich die Spannungen rund um die Silvester-Übergriffe in Köln anscheinend fort. In Bornheim haben die Behörden nach mehreren Belästigungsvorfällen männlichen Flüchtlingen verboten, das städtische Schwimmbad zu besuchen, wie Medien berichten.

    Es habe "sechs dokumentierte Fälle" gegeben, "bei denen Schwimmbad-Besucherinnen und —Mitarbeiterinnen sich belästigt fühlten", wie Bordheims Sozialdezernent Markus Schnapka den Medien mitteilte.

    Außerdem hat es laut Schnapka viele Beschwerden gegeben. Deshalb müssten die Behörden einen Weg suchen, um das entstandene Problem zu lösen.

    "Ich bin daher selbst in die Flüchtlingseinrichtung gegangen und habe den Menschen dort das Verbot mitgeteilt", so Schnapka.

    Dabei soll das Verbot nicht nur deutsche Frauen, sondern auch "weibliche Migrantinnen" vor Übergriffen schützen. Die Maßnahme sei vorübergehend, erläuterte der Beamte. Sobald "die Botschaft angekommen ist, beenden wir diese Maßnahme wieder".

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Schweiz: Ein Knigge für sex-lüsterne Migranten
    Gastronomin: Bar erst nach Untätigkeit der Behörden "asylantenfrei" gemacht
    Berlin will kriminelle Asylanten schneller abschieben
    4x4 Deluxe: Autobauer UAZ zeigt neuen Offroader – Fotos
    Tags:
    Migranten, Nordrhein-Westfalen, Deutschland