17:37 23 Juni 2017
Radio
    Türkei

    Türkei verliert 4,5 Millionen russische Touristen

    © Sputnik/ Mikhail Fomichev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3187861437

    In diesem Jahr rechnet die Türkei mit 4,5 Millionen weniger Touristen aus Russland, berichtet Hurriyet Daily News unter Berufung auf den türkischen Minister für Kultur und Tourismus, Mahir Unal.

    Von Januar bis November 2015 haben laut Berichten etwa 3,6 Millionen Russen die Türkei besucht. Das sind 18 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2014. Darüber hinaus verzeichnet die Türkei eine geringere Zahl an Touristen aus Europa. Die Gesamtzahl der Ankünfte von Ausländern im Land hat sich um etwa 1,4 Prozent verringert.

    Unal zufolge setzt die Türkei große Hoffnungen auf die Expo-Ausstellung in Antalya, die von April bis Oktober 2016 stattfingen wird. Die Einbußen durch weniger russische Touristen können aus seiner Sicht durch die Besucher dieser Veranstaltung kompensiert werden.

    Der Minister betont außerdem, die Türkei sei bereit, europäische Reiseveranstalter und Flughäfen zu bezuschussen, um mehr Touristen anzulocken. Außerdem hoffe die Türkei auf Touristen aus Indien und China.

    Der kulturelle Tourismus habe in diesem Jahr fast keine Verluste erlitten, anders als der Kurort Antalya, so das Blatt. Der Terroranschlag im historischen Zentrum von Istanbul, bei dem zehn Menschen ums Leben kamen und 15 verletzt wurden, könnte dies allerdings ändern.

    Vor diesem Hintergrund befürchten die türkischen Reiseveranstalter, dass Deutschland seinen Bürgern von Türkei-Reisen abraten könnte. Das Land riskiert dann, seinen größten Touristenmarkt zu verlieren. Manche Provinzen stellen bereits eine steigende Zahl der abgesagten Reisen nach dem Anschlag in Istanbul fest.
    Wie bekannt geworden ist, wird die türkische Fluggesellschaft Pegasus Airlines ihre Flüge nach Russland, die am 4. Januar 2016 gestrichen worden waren, nachdem die Besatzungsmitglieder der Firma kein russisches Visum erhalten konnten, vom 15. Januar an wieder aufnehmen.

    Zum Thema:

    Türkischem Tourismus drohen Milliardenverluste: Keine Gäste mehr aus Russland
    Tags:
    Tourismus, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren