20:39 23 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    12662
    Abonnieren

    Sexuelle Übergriffe an sich sind keine neue Erscheinung in Finnland, aber das Land ist zum ersten Mal mit dem Problem sexueller Aggression von Gruppen konfrontiert, wie der Sprecher des finnischen Innenministeriums, Mika Mäkinen, der Agentur Sputnik sagte.

    Die Helsinkier Polizei sammle derzeit Informationen über sexuelle Übergriffe, die zu Silvester in der finnischen Hauptstadt verübt worden sein könnten.

    Laut Medienberichten hatte es in der Silvesternacht am zentralen Bahnhof von Helsinki vermutlich drei sexuelle Attacken gegeben. Er halte es jedoch für verfrüht zu behaupten, dass die Angriffe von Migranten begangen worden seien, so Mäkinen.

    In der Neujahrsnacht waren im deutschen Köln massenhafte sexuelle Übergriffe auf Frauen sowie andere Straftaten begangen worden. Bei der Polizei sind schon mehr als 600 Anzeigen eingegangen. Laut Augenzeugen befanden sich unter den Angreifern junge Männer mit nordafrikanischem und arabischem Aussehen.

    Nach den Ereignissen in Köln wurden bundesweit Angriffe auf aus islamischen Ländern stammende Personen sowie massenhafte Protestaktionen der Rechten registriert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    Übergriffe, Helsinki, Finnland